• Mo. Feb 6th, 2023

Kryptokoll

Kryptowährungen Am Besten Erklärt 2021

Rendite im Bärenmarkt: Die 3 Top-Kryptowährungen in 2022

Dez 23, 2022

Der milliardenschwere Crash von Terra, die FTX-Pleite im November: Die Krypto-Branche hat dieses Jahr einige Bruchlandungen erlebt. Die Kurse der meisten Kryptowährungen spiegeln den Dauerkrisenzustand wider. Seit Anfang 2022 ist die Gesamtmarktkapitalisierung um über 60 Prozent gesunken. Nur wenige Coins scheinen sich mit einem Plus ins nächste Jahr zu retten.

Krypto-Krisengewinner: Trust Wallet

Seit dem Crash von FTX ist das Misstrauen gegenüber Handelsplattformen groß. Davon deutlich profitieren konnte der Trust Wallet Token (TWT). Im Jahresvergleich behauptet der Kurs zu Redaktionsschluss ein Plus von 111 Prozent – Spitzenreiter unter den 100 nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährungen.

TWT dient als Utility und Governance Token von Trust Wallet, einer dezentralen Mobile-Wallet, die neben der Verwahrungen von Kryptowährungen und NFTs auch Staking ermöglicht. Wie nachhaltig die Kursentwicklung von TWT ist, muss sich zeigen. Seit dem Rekordhoch vom 11. Dezember ist der Kurs bereits um 40 Prozent gefallen.

Dezentrale Börsen werden gefragter

Ein weiterer Profiteur: GMX, der Token der gleichnamigen dezentralen Krypto-Börse. Im Vergleich zum Vorjahr liegt der Kurs aktuell 85 Prozent im Plus – zweitbestes Ergebnis.

Dezentrale Börsen wie GMX bilden den Gegenentwurf zu zentralisierten Börsen wie FTX und haben nach den jüngsten Unruhen an Attraktivität gewonnen. Ursprünglich auf Arbitrum gestartet, inzwischen auch an Avalanche angebunden, ermöglicht GMX den Handel mit Kryptowährungen aus der eigenen Wallet heraus – die Coins liegen beim Nutzer. Der gleichnamige Token dient als Governance-Token, aber auch als Staking-Anreiz.

Toncoin im Endspurt

Bronze geht zurzeit an Toncoin, der in den letzten 30 Tagen mit einer Steigerung von über 40 Prozent zur Jahresendrallye ansetzte. Die Kryptowährung der von Telegram entwickelten TON-Blockchain (The Open Network) hält sich im Jahresvergleich sechs Prozent im Plus.

Auch TON verdankt seine zuletzt großzügigen Kurssteigerungen der Marktstimmung nach FTX. Ende November kündigte Telegram-CEO Pavel Durov eine dezentrale Börse sowie eine Wallet für das TON-Projekt an. Der Handel auf “Megaton Finance” soll im Januar starten (Mehr dazu hier).

Darunter wirds dünn. Mit Ausnahme vom LEO-Token (3 Prozent im Plus) ist die Tabelle der 100 größten Kryptowährungen im Jahresvergleich deutlich ins Minus gefallen. Bleibt zu hoffen, dass der Boden bald erreicht ist.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.

Zum Anbieter


Quelle: BTC Echo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Bitte stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu.