• Mo. Feb 6th, 2023

Kryptokoll

Kryptowährungen Am Besten Erklärt 2021

Olympus DAO: Hacker stiehlt 300.000 Dollar – und gibt alles noch am selben Tag zurück

Okt 22, 2022

Olympus DAO Hacker stiehlt 300.000 Dollar – und gibt alles noch am selben Tag zurück

Olympus DAO Hacker stiehlt 300.000 Dollar – und gibt alles noch am selben Tag zurück

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Durch einen White-Hat-Hack wurden OHM-Token im Wert von satten 300.000 Dollar entwendet – aber nur Stunden später an die DAO (Dezentrale Autonome Organisation) zurückgegeben.

Hacker gibt $300k zurück

OlympusDAO ist das jüngste Ziel eines Krypto-Cyberangriffs, bei dem ein Dieb heute Morgen 30.000 OHM-Token im Wert von etwa 300.000 US-Dollar erbeuten konnte. Allerdings hatte der Angreifer entweder einen Sinneswandel oder war von Anfang an ein sogenannter White Hat Hacker, denn: Er gab die Gelder nur wenige Stunden später an die DAO zurück.

Anzeige

Die Community-Mitglieder wurden am frühen Freitagmorgen über Discord auf die Sicherheitslücke aufmerksam gemacht. Der Beitrag:

„Heute Morgen ist ein Exploit aufgetreten, durch den der Angreifer in der Lage war, etwa 30K OHM (300K $) aus dem OHM Bond-Kontrakt bei Bond Protocol abzuheben.“ 

Und:

„Dieser Fehler wurde weder von drei Auditoren noch von unserer internen Code-Überprüfung gefunden und auch nicht über unser Immunefi-Bug-Bounty gemeldet.“

Olympus zufolge sei eine „begrenzte Menge an Geldern gefährdet“. Der gestohlene Betrag sei ein Bruchteil des potenziellen 3,3 Millionen Dollar Kopfgelds, das der Angreifer auf der Bug-Hunting-Website Immunefi für die Meldung des Exploits hätte beanspruchen können.

„Wir haben die betroffenen Märkte geschlossen, und alle anderen Gelder sind sicher.“

Das DAO-Team versichert: Es prüfe jetzt den besten Weg, um alle betroffenen Anleger vollständig zu entschädigen. Nur wenige Stunden später informierte OlympusDAO die Community jedoch mit einer besseren Nachricht: Alle Kryptowährungen wurden von den Angreifern zurückgegeben!

„Die Gelder wurden in den DAO-Wallet zurückgegeben. Wir werden in den kommenden Stunden über die Auszahlung der OHM-Anleihe und den Plan für das weitere Vorgehen kommunizieren.“

OlympusDAO wurde im Mai 2021 gestartet. Es handelt sich um ein dezentrales Reservewährungsprotokoll, das auf dem OHM-Token basiert. OHM-Token werden durch einen Korb von Vermögenswerten (wie DAI und FRAX) abgesichert, die in der Olympus-Schatzkammer gehalten werden.

Seit Januar 2022 hat Olympus ein potenzielles Kopfgeld von maximal 3,3 Millionen US-Dollar ausgesetzt, das sich auf Olympus-Smart Contracts und Anwendungen konzentriert, um den Verlust von DAO-Geldern zu verhindern.

Nach Angaben des Blockchain-Sicherheitsunternehmens Peckshield zielte der Angriff auf eine Schwachstelle im Smart Contract BondFixedExpiryTeller.

 Smart Contracts stellen den Code zur Verfügung, der autonome dezentralisierte Anwendungen antreibt. PeckShield auf Twitter:

„Wir müssen klarstellen, dass es sich nicht um OlympusDAO-Verträge handelt. Stattdessen wurde der betroffene Vertrag von Bond Protocol geschrieben, der für den Pilotstart von OHM-Bonds verwendet wurde.“

Textnachweis: Decrypt

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Ledger - Crypto Beginners Pack
Quelle: Coincierge.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Bitte stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu.