• Fr. Jan 27th, 2023

Kryptokoll

Kryptowährungen Am Besten Erklärt 2021

Mining-Gigant Core Scientific meldet Insolvenz an!

Dez 21, 2022

Das Krypto-Mining-Unternehmen Core Scientific hat einem CNBC-Bericht zufolge in Texas Insolvenzschutz nach Chapter 11 beantragt. Dieser Schritt kommt nicht ganz unerwartet, nachdem das Unternehmen bereits im Oktober die Zahlungen an Gläubiger ausgesetzt hatte – Blocktrainer.de berichtete.

Core Scientific mit Sitz in Austin, Texas, hat Niederlassungen in North Dakota, North Carolina, Georgia und Kentucky. Das Unternehmen ist einer der größten Anbieter von Blockchain-Infrastruktur und -Hosting sowie einer der größten Miner für digitale Assets in Nordamerika. Die Firma schürft verschiedene Proof-of-Work-Kryptowährungen, hauptsächlich aber Bitcoin. An der Hashrate gemessen ist Core Scientific mit 4,9% mit großem Abstand der größte öffentliche nordamerikanische Bitcoin-Miner. Mit 2,2% und 2,1% besitzen Platz 2 und 3, also Marathon Digital Holding und Riot Blockchain selbst zusammen eine geringere Hashrate.

Core ScientificCore Scientific
Der Anteil der öffentlichen nordamerikanischen Miner an der globalen Hashrate. Quelle: Twitter Dylan LeClair

Mining-Betrieb soll fortgesetzt werden

Das Unternehmen erwirtschaftet zwar immer noch einen positiven Cashflow, aber dieser reicht dem Bericht zufolge nicht aus, um die Finanzierungsschulden für die geleasten Anlagen zu tilgen. Eine mit den Unternehmensfinanzen betraute Person erklärte, dass das Unternehmen jedoch nicht liquidiert werden soll, sondern seinen Betrieb normal weiterführen und gleichzeitig eine Einigung mit den Inhabern der Senior Security Notes, die den Großteil der Schulden des Unternehmens halten, erzielen möchte.

Die Hashrate des Bitcoin-Netzwerks könnte also

Core Scientific hatte bereits im Oktober davor gewarnt, dass die Inhaber von Stammaktien „einen Totalverlust ihrer Investition“ erleiden könnten, sofern sich die Branche nicht insgesamt bald erholt. Sollten sich die Marktbedingungen tatsächlich verbessern, ist die Vereinbarung mit den Inhabern von Wandelanleihen so strukturiert, dass die Halter von Stammaktien zu einem gewissen Teil entschädigt werden können.

Das Unternehmen teilte außerdem mit, dass es seine Ende Oktober und Anfang November fälligen Schulden nicht begleichen werde und dass es den Gläubigern freistehe, das Unternehmen wegen Nichtbezahlung zu verklagen. Der Preis für Bitcoin ist von einem Allzeithoch von über 69.000 US-Dollar im November 2021 auf derzeit etwa 17.000 US-Dollar gefallen, was in Verbindung mit dem verstärkten Wettbewerb unter den Minern (gestiegener Hashrate) und den höheren Energiepreisen die Gewinnspannen gedrückt hat.

Probleme im Mining-Sektor

Core Scientific ist nicht das einzige Unternehmen in diesem Sektor, das mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Auch Compute North, meldete im September Konkurs nach Chapter 11 an, und ein anderer Miner, Marathon Digital Holdings, meldete ein Engagement von 80 Millionen Dollar bei Compute North. Das Mining-Unternehmen Iris Energy musste Geräte im Wert von 100 Millionen US-Dollar verkaufen, um laufende Kredite zu bedienen.

Die Marktkapitalisierung von Core Scientic fiel bis zum Ende des Dienstagshandels auf 78 Millionen US-Dollar, verglichen mit einer Bewertung von 4,3 Milliarden US-Dollar im Juli 2021, als das Unternehmen über ein Special Purpose Acquisition Vehicle (SPAC) an die Börse ging. Die Aktie ist im letzten Jahr um mehr als 98 % gefallen.


Ledger - Crypto Beginners Pack
Quelle: Blocktrainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Bitte stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu.