• Di. Jan 31st, 2023

Kryptokoll

Kryptowährungen Am Besten Erklärt 2021

Mike McGlone: Bitcoin-Abschlag zu Hashrate so hoch wie seit 2020 nicht mehr

Okt 20, 2022

Mike McGlone, leitender Rohstoffstratege bei Bloomberg Intelligence, sagt, dass der relative Bitcoin (BTC)-Abschlag zu seiner hohen Hashrate im Oktober (die so hoch lag, wie seit dem ersten Quartal 2020 nicht mehr) dazu führen könnte, dass Bitcoin bald wieder dazu zurückkehren könnte, “die meisten Vermögenswerte zu übertreffen”.

In einem Twitter-Post vom 19. Oktober sagte der Bloomberg-Analyst, Bitcoins ständig steigende Hashrate würde im Verhältnis zu seinem Kurs “ein günstiges Risiko-Ertrags-Verhältnis” hinweisen. Die Hashrate ist ein Maß für die Verarbeitungsleistung und Sicherheit einer Blockchain.

Viele Leute glauben, dass die Hashrate von Bitcoin im Verhältnis zu seinem Kurs theoretisch steigen sollte.

McGlone verwies auf einen Chart, auf dem zu sehen ist, dass der 10-Tage-Durchschnitt der Bitcoin-Hashrate im Oktober “ungefähr dem Niveau entspricht”, auf dem er sich bei etwa 70.000 US-Dollar befinden sollte. Stattdessen liegt der Kurs derzeit bei etwa 19.500 US-Dollar.

McGlone erklärte, eine derart große Kluft zwischen dem Kurs und der Hashrate sei zuletzt während der “Swoon”-Phase im 1. Quartal 2020 zu beobachten gewesen. Das war ein Einbruch, der einem kometenhaften Aufstieg vorausging, der sich über die Jahre 2020 und 2021 hinzog.

McGlone glaubt, es sei möglich, dass sich jetzt ein “ähnliches Preisfundament bildet”.

Bitcoin-Hashrate und Bitcoin-Kurs. Quelle: Bloomberg Intelligence

Der Bloomberg-Analyst sagte, die hohe Hashrate in Kombination mit der steigenden Nachfrage, Akzeptanz und Regulierung bedeuten, dass Bitcoin in eine “unaufhaltsame Phase seiner Migration in den Mainstream und das zu einem relativ günstigen Preis” eintreten könnte.

In einem weiteren Beitrag auf Linkedin sagte McGlone, es sei “nur eine Frage der Zeit”, bis Bitcoin dazu zurückkehrt, die meisten großen Vermögenswerte zu übertreffen. Er kommentierte dazu noch: 

“Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis er die meisten Vermögenswerte wieder überholt, da die allgemeine Akzeptanz steigt und angepasste Änderungen der US-Rechnungslegungsstandards ihm Auftrieb geben.

McGlone sagte auch, der Bitcoin-Kurs “sollte im Laufe der Zeit weiter steigen”, da die Gesetze von Angebot und Nachfrage auch hier gelten. Er fügte hinzu, die Kryptowährung würde Anzeichen einer “Bodenbildung” im vierten Quartal 2022 aufweisen. 

In diesem Zusammenhang: Bitcoin (BTC) wird „der Gewinner der Weltwirtschaftskrise sein“ – Bloomberg-Experte

“Es ist wenig überraschend, dass ein relativ neuer Vermögenswert, der in die Höhe geschossen ist, aufgrund der raschen Straffung durch die Federal Reserve im Jahr 2022 zurückgegangen ist. Aber Bitcoin weist Anzeichen einer Bodenbildung und Stärke im vierten Quartal auf”, wie er meinte.

Zuvor äußerte der Bloomberg-Analyst, BTC sei ein “Joker”, der “reif” ist, sich besser zu entwickeln als der Rest, sobald die traditionelle Aktien einen Boden erreichen. Hat auch vorausgesagt, Bitcoin könne im Jahr 2022 auf 100.000 US-Dollar steigen, da die digitale Währung von einem riskanten zu einem risikofreien Vermögenswert übergeht.


Quelle: Coin Telegraph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Bitte stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu.