• Di. Nov 30th, 2021

Kryptokoll

Kryptowährungen Am Besten Erklärt 2021

Kursfeuerwerk bei Decentraland (MANA) und Helium (HNT)

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on reddit

Während Decentraland (MANA) und Helium (HNT) sich von der aktuellen Konsolidierung am Gesamtmarkt weitgehend unbeeindruckt zeigen, folgt Ethereum (ETH) der Korrektur bei Bitcoin (BTC).

Ethereum (ETH): Erste Gewinnmitnahmen sorgen für Kurskonsolidierung

  • Kurs (ETH): 4.561 USD (Vorwoche: 4.491 USD)
  • Widerstände/Ziele: 4.719 USD, 4.864 USD, 5.073 USD, 5.393 USD, 6.014 USD, 7.027 USD, 8.666 USD, 11.318 USD
  • Unterstützungen: 4.441 USD, 4.374 USD, 4.194 USD, 4.043 USD, 3.898 USD, 3.618 USD, 3.446/3.361 USD, 3.225 USD, 3.048 USD, 2.995 USD, 2.733 USD, 2.659 USD

Der Ether-Kurs zeigt sich trotz eines leichten Kursrückgangs in den letzten Handelstagen weiter von seiner bullishen Seite. Nachdem Ethereum zur Wochenmitte ein neues Allzeithoch ausbilden konnte, fiel der Ether-Kurs im Gleichschritt mit der Konsolidierung der Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC) in der Spitze um acht Prozentpunkte gen Süden. Aktuell rangiert der Ether-Kurs im Bereich der 4.600 USD und handelt damit weiterhin oberhalb des alten Höchststands von 4.374 USD. Solange Ethereum nicht dynamisch unter den lila Supportbereich wegbricht, lautet das nächste Kursziel weiterhin 5.073 USD.

Bullishe Variante (Ethereum)

Ethereum eilte dem Kurssprung von Bitcoin zur Wochenmitte hinterher und bildete ebenfalls ein neues Allzeithoch bei 4.864 USD aus. Zwar tendiert der Ether-Kurs aktuell rund fünf Prozentpunkte unterhalb des Höchststands, solange der Ether-Kurs jedoch weiterhin oberhalb seines EMA20 (rot) taxiert, ist die aktuelle Konsolidierung völlig im Rahmen. Auch ein Rückfall bis an die Unterkante der lila Unterstützungszone bei 4.194 USD ist aus bullisher Sicht unproblematisch. Gelingt es der Käuferseite in den kommenden Handelstagen, den Kurs oberhalb dieses Supportbereichs zu stabilisieren, ist mit einem erneuten Kursanstieg bis an das Allzeithoch zu rechnen. Gelingt es, das aktuelle Allzeithoch bei 4.864 USD zu überwinden, dürfte der Ether-Kurs das seit Wochen genannte Kursziel bei 5.073 USD anvisieren. Kommt es hier nicht zu deutlichen Gewinnmitnahmen und der Kurs fällt nicht zurück unter 4.194 USD, ist zunächst ein Kursanstieg bis an das 138er Fibonacci-Extension bei 5.393 USD einzuplanen.

Oberhalb dieser Chartmarke aktiviert sich das mittelfristige Kursziel für die kommenden Handelswochen bei 6.014 USD. Diese Zielmarke ist vom 161er Fibonacci-Extension der aktuellen Trendbewegung abgeleitet. Gelingt es den Bullen, auch dieses Kursniveau nachhaltig zu überwinden, rückt das nächste wichtige Kursziel bei 7.027 USD in den Blick der Anleger. An dieser Kursmarke findet sich das 200er Fibonacci-Extension der aktuellen Trendbewegung. Ausgehend von 7.027 USD ist mit einer größeren Konsolidierung zurück an 6.014 USD zu rechnen. Das übergeordnete Kursziel für die nächsten Handelsmonate verläuft weiterhin bei 8.666 USD. Erst wenn auch dieser Widerstand in Form des 261er Fibonacci-Extensions nachhaltig durchbrochen werden kann, aktiviert sich das erste fünfstellige Kursziel bei 11.318 USD.

Bearishe Variante (Ethereum)

Nach Erreichen eines neuen Allzeithochs bei 4.864 USD kam es zu einer ersten temporären Kurskorrektur. Der Ether-Kurs handelt trotz des Kursrücksetzers zur Wochenmitte bis an die 4.482 USD weiterhin oberhalb seines EMA20 (rot). Solange Bitcoin nicht nachhaltig unter die 60.000 USD zurückfällt, wird auch Ethereum nicht deutlicher korrigieren. Erst wenn der Ether-Kurs den EMA20 aufgibt und auch das alte Allzeithoch bei 4.374 USD dynamisch unterbietet, weitet sich die Korrektur bis 4.194 USD aus. An diesem starken Support findet sich der Supertrend im Tageschart. Gelingt den Bären der Bruch dieser Unterstützung, wäre dieses ein erstes leichtes Zeichen der Schwäche.

Sodann ist ein Rückfall bis an den EMA50 (orange) bei 4.043 USD wahrscheinlich. Dreht Ethereum auch hier nicht Richtung Norden um, kommt es bei 3.898 USD zu einer Richtungsentscheidung für die kommenden Handelswochen. In dieser Zone findet sich auch das haltgebende untere Bollinger-Band. Ein Bruch dieser Unterstützung aktiviert das nächste relevante Unterstützungsniveau bei 3.618 USD. Dieses Kursniveau stellt, wie schon zuletzt, eine Schlüsselmarke für den Kursverlauf der nächsten Zeit dar.

Diese Marke müssen die Bären durchbrechen

Nicht ohne Grund war dieses Kurslevel in der Vergangenheit mehrfach heiß umkämpft. Gelingt es den Bären, diesen Support nachhaltig zu durchschlagen, trübt sich das Chartbild zusätzlich ein. Ethereum dürfte in der Folge bis mindestens 3.446 USD nachgeben. Schwächelt der Ether-Kurs weiter und fällt in der Folge auch unter 3.361 USD zurück, weitet sich Korrekturbewegung bis 3.225 USD aus. Eine Aufgabe dieser Unterstützung macht einen Rückfall bis an die Unterkante des blauen Supportbereichs wahrscheinlich. Hier verlaufen das 50er Fibonacci-Retracement sowie der EMA200 (blau) gepaart mit dem MA200 (grün).

Ein direkter Durchbruch ist sehr unwahrscheinlich und würde das Chartbild zugunsten der Bären deutlich verbessern. Sodann dürfte Ethereum bis an die Unterkante der orangen Supportzone bei 2.733 USD korrigieren. An dieser Kreuzunterstützung finden sich das 38er Fibonacci-Retracement gepaart mit dem Verlaufstief aus dem September dieses Jahres. Die Käuferseite dürfte diese Kursmarke für neue Long-Einstige nutzen. Weiterhin ist das Verlaufstief bei 2.659 USD als maximales bearishes Kursziel zu werten. Anleger können Kursrücksetzer bis an die 3.618 USD für Zukäufe nutzen.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI tendiert aktuell weiter gen Süden. Solange er einen Rückfall unter die neutrale Zone zwischen 45 und 55 abwenden kann, sind die Bullen weiterhin am Drücker. Da jedoch auch der MACD-Indikator kurz davor steht, ein Verkaufssignal zu generieren, sind zumindest temporäre Kursrücksetzer bis in die lila Unterstützungszone vorstellbar.

Decentraland (MANA): Decentraland nach Konsolidierung zurück in der Spur

  • Kurs (MANA): 3,17 USD (Vorwoche: 2,58 USD)
  • Widerstände/Ziele: 3,33 USD, 3,59 USD, 4,04 USD, 4,94 USD, 6,10 USD, 9,18 USD
  • Unterstützungen: 3,08 USD, 2,83 USD, 2,63 USD, 2,49 USD, 2,33 USD, 2,19 USD, 1,69 USD, 1,49 USD, 1,38 USD, 1,11 USD
  • MANA-Kurs nach Kurskorrektur mit neuem Anstiegsversuch.
  • Erstes wichtiges Kursziel findet sich bei 3,59 USD.
  • 2,19 USD fungiert als relevantes Supportlevel.

Der Kurs von Decentraland, profitierte massiv von der Namensumbenennung von Facebook auf Meta. Die Ankündigung, wonach Mark Zuckerberg dem Metaverse zukünftig großes Potential zuschreibt, ließ sämtliche Kryptowährungen aus dem Bereich Metaverse deutlich im Wert ansteigen. Der MANA-Kurs explodierte in der Spitze um mehr als 400 Prozentpunkte auf ein neues Allzeithoch bei 4,94 USD, bevor eine Korrektur zurück bis an den EMA20 (rot) bei 2,19 USD einsetzte. Ausgehend von diesem Supportlevel stieg Decentraland in den letzten Handelstagen erneut spürbar gen Norden.

Bullishe Variante (MANA)

Nach einer 55-prozentigen Konsolidierung vom Allzeithoch zurück an den EMA20 konnte sich der Kurs von Decentraland zuletzt deutlich erholen. Am heutigen Freitag, den 12. November, zeigt sich der Kurs von Decentraland erneut von der bullishen Seite. Damit koppelt sich die Kursentwicklung von Decentraland aktuell von Bitcoins Kursbewegung ab. Aktuell handelt der MANA-Kurs im Bereich der roten Widerstandszone, dem sogenannten „Golden-Pocket“. Gelingt es den Bullen, Decentraland per Tagesschlusskurs über diese Widerstandszone zwischen 3,33 USD und 3,46 USD zu hieven, rückt zunächst der horizontale Widerstand bei 3,59 USD in den Blick. Sollte dieser Resist pulverisiert werden, ist augenblicklich mit einem Durchmarsch in Richtung des 78er Fibonacci-Retracement bei 4,04 USD zu rechnen. Dieser Widerstand dürfte den MANA-Kurs nur kurzfristig behindern. Oberhalb dieser Kursmarke ist mit einem erneuten Anstieg bis an das Allzeithoch zu rechnen.

Da sich auch das obere Bollinger-Band weiter aufbiegt, könnte ein Sprung in Richtung 5,00 USD sogar kurzfristig möglich sein. Kommt es am Allzeithoch zu keinen massiven Abverkäufen durch das Bullenlager, ist in den kommenden Handelstagen ein Folgeanstieg bis an 6,10 USD (127er Fibonacci-Extension) vorstellbar. Oberhalb davon findet sich bei 6,57 USD das nächste potenzielle Kursziel. Erst wenn jedoch auch das 138er Fibonacci-Extension nachhaltig durchbrochen werden kann, rückt das mittelfristige Kursziel für die kommenden Handelswochen bei 7,56 USD in den Blick der Anleger.

Langfristig ist sogar ein Durchmarsch bis an das 200er Fibonacci-Extension bei 9,18 USD nicht ausgeschlossen. Bei aller Euphorie um das Metaverse sollten Anleger jedoch immer einen Blick auf die Marktkapitalisierung werfen. Mit aktuell rund 4,4 Mrd. USD beinhaltet die Marketcap von Decentraland schon viele Vorschusslorbeeren. Eine knappe Kursverdreifachung auf 9,18 USD würde Decentraland in eine Riege mit Polygon (Matic) und Uniswap (UNI) stellen. Es gilt abzuwarten, ob das Thema Metaverse seinen Hype in den kommenden Monaten weiter ausbauen kann.            

Bearishe Variante (MANA)

Gelingt es dem MANA-Kurs hingegen nicht, den roten Widerstandsbereich nachhaltig zu durchbrechen, ist zunächst ein Retest der horizontalen Unterstützungslinie bei 3,08 USD einzuplanen. Wird diese dynamisch unterboten, ist ein Rückfall bis an das 50er Fibonacci-Retracement der aktuellen Trendbewegung bei 2,83 USD wahrscheinlich. Hier dürften die Bullen erneut vermehrt Gegenwehr leisten. Unterschreitet Decentraland auch diese Unterstützungslinie, weitet sich die Korrektur erneut in die orange Supportzone aus. Insbesondere die Unterkante dieser Chartbereichs wurde von den Bullen zuletzt immer wieder verteidigt. Fällt der MANA-Kurs zurück unter die 2,49 USD, kommt es im Bereich der 2,33 USD zu einer ersten Richtungsentscheidung. An dieser Kreuzunterstützung verlaufen der EMA20 sowie das 38er Fibonacci-Retracement. Im ersten Anlauf wird die Käuferseite dieses Kursniveau verteidigen wollen.

Sollten die Bären genug Verkaufsdruck aufbauen können, den Kurs nachhaltig unter diese starke Unterstützung zu drücken, rückt das Wochentief bei 2,19 USD erneut in den Blick. Ein Bruch dieses Supports würde augenblicklich neues Abwärtspotential generieren und den MANA-Kurs zunächst bis an die Kreuzunterstützung aus 23er Fibonacci-Retracement und altem Allzeithoch bei 1,70 USD führen. Hier verläuft zudem auch der EMA50 (orange). Die Käuferseite wird diese Kursmarke für Neueinstiege nutzen wollen. Kommt es wider Erwarten zu einem Bruch dieses starken Supports, ist eine Korrekturausweitung bis an die Marke von 1,38 USD einzuplanen. Hier verläuft aktuell der Supertrend im Tageschart. Kommt auch an dieser Kursmarke keine Gegenbewegung gen Norden, ist auch ein Rücksetzer bis an das maximale bearishe Kurszuel bei 1.11 USD nicht ausgeschlossen. Dieses Chartlevel ist abgeleitet vom Verkaufshoch aus dem September 2021. Solange Decentraland nicht zurück unter 2,19 USD fällt, sollten Anleger temporäre Kursrücksetzer für Neueinstiege nutzen.

Indikatoren (MANA)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator weisen im Tageschart ein Kaufsignal auf. Solange der RSI-Indikator nicht zurück in die neutrale Zone zwischen 45 und 55 fällt, ist nicht mit einer deutlichen Kurskorrektur zu rechnen.

Helium (HNT): Wichtiger Milestone beflügelt den Kurs

  • Kurs (HNT): 49,79 USD (Vorwoche: 33,50 USD)
  • Widerstände/Ziele: 52,25 USD, 54,93 USD, 59,24 USD, 68,08 USD, 71,76 USD, 79,40 USD, 91,86 USD
  • Unterstützungen: 47,82/46,77 USD, 42,92 USD, 40,74 USD, 39,07 USD, 37,28 USD, 34,31 USD, 30,60 USD, 26,61 USD, 22,58 USD, 19,45 USD
  • Helium-Kurs springt nach Ausbruch über 30,60 USD massiv gen Norden.
  • 37,28 USD fungiert nun als erste wichtige Unterstützung.
  • Nächstes relevantes Kursziel auf der Oberseite bei 79,40 USD.

Heliums Ansatz des Aufbaus eines dezentralen Internetangebots auf Blockchain-Basis hat in den letzten Handelsmonaten einen deutlichen Schub bekommen. In Teilgebieten der USA, wie zum Beispiel in Silicon Valleys Hauptstadt San Rosé, wird aktuell mit dem Ausrollen des Angebots begonnen. Diese Entwicklung sorgte in den letzten zwei Handelsmonaten für einen deutlichen Kursanstieg des Helium-Tokens HNT. Nach Ausbruch über das bestehende Allzeithoch bei 26,61 USD konnte sich der HNT-Kurs mehr als verdoppeln. In der Spitze stieg Helium bis an 59,24 USD, bevor erste Gewinnmitnahmen einsetzten. Nach einer Zwischenkorrektur bis an 40,74 USD stieg der HNT-Kurs erneut gen Norden und notiert zum Zeitpunkt dieser Kursanalyse bei rund 50,00 USD.  

Bullishe Variante (Helium)

Die positive Stimmung der letzten Handelswochen hat bei Helium weiterhin Bestand. Gelingt es den Bullen, den Bereich der Tageschlusskurse der letzten Handelstage bei 50,50 USD zu überwinden, rückt zunächst das 78er Fibonacci-Retracement bei 52,25 USD in den Blick. Wird auch diese Kursmarke zurückerobert, ist ein Durchmarsch bis an das gestrige Tageshoch bei 54,93 USD wahrscheinlich. Erst wenn auch dieser Widerstand dynamisch durchbrochen werden kann, ist ein Retest des Allzeithochs bei 59,24 USD einzuplanen. Schafft es die Käuferseite auch den bisherigen Höchststand nachhaltig zu überwinden, aktivieren sich die nächsten Kursziele bei 68,08 USD sowie 71,76 USD.

Das Erreichen des orangen Widerstandsbereichs dürfte einige Anleger zu vermehrten Gewinnmitnahmen verleiten. Kann Helium sich in der Folge oberhalb der 59,24 USD stabilisieren, und mittelfristig auch das 138er Fibonacci-Extension hinter sich lassen, ist ein weiterer Kurssprung an das 161er Fibonacci-Extension vorstellbar. Vorerst ist diese Kursmarke als das maximale Kursziel anzusehen. Schaffen es die Bullen, mittelfristig auch diesen Widerstand per Tagesschlusskurs zu durchbrechen, rückt das maximale Kursziel für die kommenden Monate bei 91,86 USD in den Blick der Anleger.

Bearishe Variante (Helium)

Die Bären müssen nun versuchen, den HNT-Kurs unter 54,93 USD, maximal jedoch unterhalb des Allzeithochs zu deckeln, um ihre Chancen für eine Kurskorrektur zu wahren. Gelingt es der Verkäuferseite, den HNT-Kurs zurück unter das heutige Tagestief bei 45,86 USD zu drücken, rückt die Oberkante der grünen Unterstützungszone bei 42,92 USD als Ziel in den Blick. Hier findet sich zudem das 50er Fibonacci-Retracement der aktuellen Trendbewegung.

Daher werden die Bullen hier Gegenwehr leisten wollen. Fällt der HNT-Kurs unter diese Kursmarke zurück, weitet sich die Korrektur bis an das Verlaufstief bei 40,74 USD aus. Ein Rückfall unter diese Supportmarke aktiviert das nächste Kursziel bei 39,07 USD. Hier findet sich das 38er Fibonacci-Retracement. Kommen die Bullen auch hier nicht zurück in den Markt, weitet sich die Abwärtsbewegung bis an 37,28 USD aus. Knapp unterhalb findet sich der EMA20 (rot). Im ersten Anlauf ist mit einem Abpraller zu rechnen.

Deutliche Korrektur ab hier vorstellbar

Sollte der Gesamtmarkt ebenfalls deutlicher korrigieren, dürfte Helium ebenfalls weiter nachgeben und den wichtigen Chartbereich um 30,60 USD anvisieren. Neben der roten Aufwärtstrendlinie, dem Startpunkt der Kursrallye, verläuft hier auch der Supertrend im Tageschart. Die Käuferseite dürfte die Chance eines Kursrücksetzers in diese Zone für Neueinstiege nutzen. Kommt es wider Erwarten zu keiner Umkehr gen Norden, dürfte der HNT-Kurs seine Korrektur bis mindestens 28,96 USD (EMA50) (orange) ausweiten. Ein Rückfall darunter dürfte Helium bis an das kurzfristig maximal zu erwartende bearishe Kursziel bei 26,61 USD führen.

Diese Supportmarke wird vom alten Höchststand vom 23. August 2021 abgeleitet. Schaffen es die Bullen hier nicht, den HNT-Kurs zu stabilisieren, trübt sich das Chartbild deutlich ein und ein Kursrückgang bis in die rote Unterstützungszone wäre einzuplanen. Der Bereich zwischen 22,58 USD und 19,45 USD fungiert als letzter Rettungsanker für die Käuferseite. Im Bereich der 19,56 USD verlaufen aktuell der EMA200 (blau) sowie der MA200 (grün), weshalb hier ein Abpraller gen Norden sehr wahrscheinlich wäre.

Indikatoren (Helium)

Der MACD-Indikator wie auch der RSI weisen auch diese Woche Kaufsignale im Tageschart auf. Auch von der Indikatorenseite her ist eine Trendfolgebewegung zu bevorzugen. 

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,87 Euro.


Quelle: BTC Echo

Erhalten Sie Ein Gratis Geschenk + Wichtige Updates!

Teilen Sie Diesen Beitrag Über Soziale Netzwerke:

Share on telegram
Telegram
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Lust auf Trading?

Lust auf Trading?

Nutzen Sie unser kostenloses Trading Tool ganz einfach über ihren PC oder vergleichen Sie die 8 besten Tools miteinander.

Lernen Sie hier die Vor- und Nachteile kennen
Kategorien

Über Kryptokoll

Kryptokoll ist seit dem 1.Mai 2021 online. Wir bieten täglich die aktuellsten News über Kryptowährungen und Co. in Text & Videoformat.

Krypto Updates:

Neue Fan Page:

Kein Update verpassen!

Verpasst?

Kaffespende

  • Unterstütze unsere Arbeit mit ganz wenig Bitcoin an diese Addresse

    Scan to Donate Bitcoin to 1QKX6T1d3yzQVC3b18QwXaTdn22i4XCckT
    Tag / Hinweis: - Senden Sie Ihren Betrag an diese Adresse.
  • Unterstütze unsere Arbeit mit ganz wenig Cardano an diese Addresse

    Scan to Donate Cardano to Ae2tdPwUPEZJwoc8or15WZwu1UbpUevsg1LKJsGjNwhWdhJxikuUgP2DmbJ
    Tag / Hinweis: - Senden Sie Ihren Betrag an diese Adresse.

Erhalten Sie kostenlose Krypto Tipps:

Erhalten Sie jetzt unser kostenloses Geschenk + wöchentliche Krypto Updates.

Chart Analyse

Vergleiches Sie die besten Chart Analyse Tools für den Bitcoin oder Altcoin Handel. Schätzen Sie Ihr persönliches Risiko ein.

Krypto News

Entdecken Sie täglich die spannesten und aktuellsten Nachrichten rund um Kryptowährungen. Steigern Sie Ihre Erfolgschancen.

Mining

Finden Sie heraus, wie hoch Ihre erwartete BTC- und USD-Rendite in Abhängigkeit von Ihrer Hash-Rate, Ihrem Stromverbrauch und Ihren Stromkosten ist.

Die beliebtesten Krypto-Börsen auf einen Blick

eToro

50 /Einstieg
  • Kontrollieren Sie Ihre Gelder von überall auf der Welt
  • Geringe Kosten & Gebühren
  • Kostenlose Registrierung
  • Bester Krypto Anbieter 2021

Bitcoin.de

25 /Einstieg
  • Schneller Kauf und Handel mit diversen Kryptowährungen
  • Verifizierter Kauf durch Kooperation mit der Futurum Bank AG
  • Deutsches Unternehmen ermöglicht schnellen Tausch in EURO

Binance

25 /Einstieg
  • Kryptos ganz einfach und sicher kaufen
  • Die weltgrößte Handelsbörse ermöglicht eine schnelle Registrierung
  • Unterstützt EURO & DOLLAR mit VISA, SEPA uvm.
Aktuelle Top 10 | Die besten Kryptowährungen im Blick:
  • USD
  • EUR
  • GPB
  • AUD
  • JPY
  • bitcoinBitcoin(BTC)
    $57,983.001.65%
  • MMS Cash TokenMMS Cash Token(MCASH)
    $1.000.00%
  • ethereumEthereum(ETH)
    $4,603.046.61%
  • binancecoinBinance Coin(BNB)
    $625.951.78%
  • tetherTether(USDT)
    $1.00-0.12%
  • HEXHEX(HEX)
    $0.1290085.58%
  • SolanaSolana(SOL)
    $210.292.81%
  • cardanoCardano(ADA)
    $1.602.10%
  • rippleXRP(XRP)
    $1.013.29%
  • polkadotPolkadot(DOT)
    $37.013.89%

Krypto

zu

Krypto

Simple

Swap

Press Play & Close Popup

ICON Weiss 150 150px Kryptokoll2
Share on telegram
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on reddit
Share on twitter

Tauschen

Konvertieren Sie ihre Kryptowährungen.

Visa

Sie werden zur Konvertierungsseite weitergeleitet.

Senden

Versenden Sie den entsprechenden Betrag.

Wir haben noch neue krypto news!!!

Hast du eine Minute?

Dann folge uns auf weiteren Kanälen?

Wir sind seit dem 1. Mai Online und arbeiten täglich an neuen Updates. 

Bitcoin Trading, News, Updates GIF Kryptokoll

Bevor Sie uns verlassen!

Kennen Sie schon alle aktuellen Krypto-Updates von heute?