• Fr. Jan 27th, 2023

Kryptokoll

Kryptowährungen Am Besten Erklärt 2021

KRYPTO-INVESTITIONSSTRATEGIEN: Welche ist die beste für dich?

Dez 15, 2022

Du überlegst, in Kryptowährungen zu investieren, bist dir aber nicht sicher, wo du anfangen sollst? Keine Sorge! In diesem Artikel erfährst du etwas über die Grundlagen von Krypto-Investitionen, was du vor einer Investition beachten solltest und wie du mit deinen Krypto-Investitionen Gewinne erzielen kannst.

Inhaltsverzeichnis:

Was sind Kryptowährungen und wie investiert man in Kryptowährungen?

Im Allgemeinen sind Kryptowährungen eine Art digitaler Assets, die mit Hilfe von kryptografischen Techniken erstellt und gesichert werden, die von Blockchain- oder anderen Distributed-Ledger-Technologien unterstützt werden und die nicht von zentralen Behörden wie Banken oder Regierungen kontrolliert werden.

Blockchains enthalten einzelne Datenblöcke, die Informationen über alles Mögliche enthalten können, wie z. B. Kryptowährungstransaktionen. Jeder Datenblock verweist auf den vorhergehenden, wodurch eine Kette von Blöcken entsteht. Mithilfe von Kryptografie ist die Kette unveränderlich, so dass Hacker sie nicht verändern können.

Zurzeit gibt es Tausende von Kryptowährungen. Dieser Trend ist vor allem darauf zurückzuführen, dass es so einfach ist, mit Smart Contracts eine neue Kryptowährung zu schaffen. Ein neuer Coin kann einfach auf eine bestehende Blockchain aufgesetzt werden, die bereits über ein etabliertes Netzwerk von Computern verfügt, die die Blöcke verifizieren.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Kryptowährungen zu investieren. In der Regel kauft man Kryptowährungen über Exchanges oder investiert direkt in bestimmte Krypto-Projekte. Außerdem kann man in Kryptowährungsfonds investieren oder Miner oder Validierer werden. Welcher Ansatz für dich am besten geeignet ist, hängt davon ab, welcher Typ von Krypto-Investor du bist.

Sind Kryptowährungen eine schlechte oder eine gute Investition?

Alle Investitionen sind mit einem gewissen Risiko verbunden. Eine gründliche Recherche und Sorgfaltspflicht vor der Investition in Kryptowährungen ist jedoch nicht nur wichtig, um die Risiken zu verstehen, sondern auch, um sie zu vermeiden.

In der Regel wollen traditionelle Investoren in Bitcoin investieren, um sich gegen Inflation und den Zusammenbruch von Fiat-Wirtschaften abzusichern. Die Volatilität von Bitcoin bereitet vielen Anlegern Sorgen, aber es wird erwartet, dass die Volatilität abnimmt, wenn Institutionen und Regierungen in den Markt einsteigen.

Einen kleinen Teil deines verfügbaren Einkommens in Kryptowährungen zu investieren, ist absolut sinnvoll. Allerdings ist es wichtig, deine Investitionen zu diversifizieren, um einen Totalverlust zu vermeiden, anstatt dein ganzes Geld in ein einziges Projekt zu investieren.

Die besten Möglichkeiten für Anfänger, in Kryptowährungen zu investieren

Der erste Schritt, um in Kryptowährungen zu investieren, ist zu verstehen, in was du investierst. Die meisten Kryptowährungen haben keinen greifbaren Wert, weder harte Assets noch Cashflow. Das ist zum Beispiel bei Bitcoin der Fall, wo sich die Investoren nur darauf verlassen, dass jemand mehr für das Asset bezahlt, als sie selbst für das Asset bezahlt haben. Einfach ausgedrückt: Im Gegensatz zu Aktien, bei denen ein Unternehmen seine Gewinne steigern und dir auf diese Weise Renditen bescheren kann, sind die meisten Krypto Assets darauf angewiesen, dass der Markt optimistischer wird.

Zweitens musst du beim Handel mit kurzfristigen Assets deine Risiken im Griff haben, und das gilt besonders für volatile Assets wie Kryptowährungen. Als neuer Trader musst du dich mit Risikomanagement auskennen und einen Prozess zur Verlustbegrenzung entwickeln.

Darüber hinaus solltest du sicherstellen, dass deine Finanzen in Ordnung sind. Was soll das heißen? Es bedeutet, dass du dir darüber im Klaren sein solltest, welcher Betrag für dich der richtige ist, um zu investieren. Als Faustregel gilt: Investoren – vor allem Anfänger – sollten nie Geld investieren, das sie sich nicht leisten können zu verlieren.

Andere Techniken oder Strategien, die Anfänger in Betracht ziehen können, sind Diversifizierung und Dollar Cost Averaging.

Die besten Strategien für das Krypto-Trading

In der Welt des Krypto-Tradings gibt es eine Vielzahl von Strategien. Hier ist eine Tabelle, die die am häufigsten verwendeten Strategien zusammenfasst:

  1. Arbitragestrategie – bezeichnet die Strategie, bei der ein Trader Kryptowährungen auf einem Markt kauft und auf einem anderen verkauft.
  2. Scalping-Strategie – beim Scalping geht es darum, aus kleinen Preisschwankungen Geld zu machen. Diese Methode wird von Krypto-Scalpers genutzt, um durch den Wiederverkauf von Assets schnelle Gewinne zu erzielen.
  3. Krypto-Trading-Bots – Bei dieser Strategie wird eine Software eingesetzt, die auf der Grundlage vordefinierter Kriterien oder Algorithmen automatisch für einen User kauft und verkauft. Diese Bots können rund um die Uhr handeln und erlauben es dem User, andere Dinge zu tun, während sie die ganze Arbeit erledigen.
  4. Swing-Trade-Krypto-Strategie – ist eine Strategie, bei der Trader für einen kurzen oder mittleren Zeitrahmen in ihrer Position bleiben.
  5. Krypto-Futures-Strategie – bezieht sich auf eine Methode, mit der auf den Preis von Assets, einschließlich Kryptowährungen, spekuliert wird, ohne sie tatsächlich zu besitzen.

Langfristige Krypto-Investitionsstrategien

Erfahrene Investoren wissen, dass man nicht von heute auf morgen reich werden kann. Oft sind langfristige Planung und Disziplin erforderlich. Obwohl es sich bei Kryptowährungen um eine relativ neue Anlageklasse handelt, können sie bereits jetzt eine lohnende langfristige Investition darstellen.

Die relativ kurze Geschichte der Kryptowährungen gibt Aufschluss darüber, ob Kryptowährungen eine gute langfristige Investition sind. Betrachte zum Beispiel Bitcoin und Ethereum, die beiden größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung.

Seit dem Launch von Bitcoin im Jahr 2009 ist der Wert um fast 12.000% gestiegen, während Ethereum um über 92.000% zugelegt hat. Wenn du früh in eine der beiden digitalen Währungen investiert hättest, hättest du heute eine beträchtliche Summe Geld verdient.

Wenn du ein langfristiger Investor bist und eher darauf aus bist, langfristig Vermögen aufzubauen, kannst du die folgenden Krypto-Investitionsstrategien in Betracht ziehen:

  1. Kaufen und halten – das Konzept hinter dieser Strategie ist einfach: Kaufe Kryptowährungen und halte sie langfristig, in der Erwartung, von einem zukünftigen Preisanstieg zu profitieren.
  2. Buy the dip – Befürworter dieser Strategie setzen auf die Annahme, dass Preisrückgänge eine vorübergehende Marktanomalie sind, die sich irgendwann von selbst korrigieren wird. Sie hoffen, mit einem Preisnachlass zu kaufen, solange dieser anhält, und dann zu verkaufen, wenn die Preise wieder steigen.
  3. Krypto-Akkumulierungsstrategie – kann sich darauf beziehen, dass viele Positionen zu einem Portfolio hinzugefügt werden. Sie kann sich aber auch auf die Vergrößerung einer Vermögensposition über viele Transaktionen hinweg beziehen.
  4. Krypto-Allokationsstrategie – bei der Krypto-Portfolio-Allokation geht es darum, den prozentualen Anteil von Kryptowährungen an deinen Gesamtinvestitionen zu bestimmen und dann die richtige Mischung von Kryptowährungen auszuwählen, die deiner Risikobereitschaft entspricht.
  5. Staking von Kryptowährungen – getreu seiner wörtlichen Bedeutung bedeutet Staking, dass du deine Kryptowährungen einsetzt, um ein Blockchain-Netzwerk zu unterstützen, indem du zu dessen Sicherheit und Effizienz beiträgst. Weitere Informationen dazu findest du hier.
  6. Krypto-Kredite – Krypto-Investoren, die ihre Krypto Assets nicht verkaufen wollen, sondern Geld erhalten möchten, um ihren Lebensstil zu finanzieren oder Cashflow zu generieren, indem sie sie als Sicherheit verwenden, nutzen Dienste wie Cake DeFis “Borrow”. Für weitere Informationen kannst du hier klicken.
  7. Krypto-Mining – ist ein kompetitiver Prozess, bei dem neue Transaktionen für eine Kryptowährung, die die Proof-of-Work-Methode verwendet, verifiziert und zur Blockchain hinzugefügt werden. Der Miner, der den Wettbewerb gewinnt, wird mit einem bestimmten Betrag der Währung und/oder Transaktionsgebühren belohnt.
  8. DCA (Dollar Cost Averaging) Krypto-Strategie – ist eine Strategie, bei der ein Investor eine Gesamtsumme in kleinen Schritten über die Zeit investiert, anstatt alles auf einmal.

FAQ: Was ist die beste Strategie, um in Kryptowährungen zu investieren?

Die Wahrheit ist, dass es keine Einheitsstrategie für Krypto-Investitionen gibt, die Erfolg garantiert. Die Strategie, die zu dir passt, hängt von deinen persönlichen Vorlieben und deiner Einstellung zum Investieren ab. Außerdem solltest du deine finanzielle Situation und deine Ziele berücksichtigen, wenn du dich für eine Strategie entscheidest.

  1. Wer investiert in Kryptowährungen? – Krypto-Investoren sind in der Regel Menschen, die an die Zukunft der Blockchain-Technologie glauben oder daran, dass Kryptowährungen eine entscheidende Rolle im globalen Finanzwesen spielen werden. Eine aktuelle Studie hat außerdem ergeben, dass die USA, die Ukraine und das Vereinigte Königreich die Top-3-Länder bei der Nutzung von Kryptowährungen weltweit sind.
  2. Wie viele Krypto-Investoren gibt es? – Eine Krypto-Website schätzt, dass der weltweite Krypto-Besitz im Jahr 2022 bei durchschnittlich 4,2 % liegt und es weltweit über 320 Millionen Krypto User gibt.
  3. Welche Unternehmen investieren in Kryptowährungen? – Laut einer Blockchain-Website haben u. a. Amazon, Google, Microstrategy, Microsoft und Tesla in Kryptowährungen investiert.
  4. Wie kann man in Kryptowährungen investieren, ohne Coins zu kaufen? – Zu den alternativen Möglichkeiten, Kryptowährungen zu erwerben, gehören die Nutzung von Move-to-Earn-Apps und das Spielen von Play-To-Earn-Spielen.
  5. Wie viel sollte ich in Krypto investieren? – Auch hier hängt alles von deinen persönlichen Vorlieben und Zielen ab, sowie von Faktoren wie deiner finanziellen Situation und deiner Risikobereitschaft. Viele halten es jedoch für sicher, so zu diversifizieren, dass du den Großteil deines Vermögens in BTC und ETH hältst, während du auch einen kleinen Anteil an Altcoins in deinem Portfolio hast.

Wenn du in Kryptowährungen investieren und ein passives Einkommen generieren willst, kannst du dies mit Plattformen wie meiner Firma machen.

Dein Julian
CEO CakeDeFi.com

Disclaimer: Dies ist keine Investmentberatung. Wie bei jeder Investition ist dein Kapital gefährdet und die Rendite ist nicht garantiert. Bevor du dich für eine Investition entscheidest, wende dich gegebenenfalls an einen Finanzberater.


Quelle: Dr. Julian Hosp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Bitte stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu.