• So. Okt 17th, 2021

Kryptokoll

Kryptowährungen Am Besten Erklärt 2021

GBP/USD

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on reddit
Inhaltsverzeichnis:


Devisen werden stets paarweise gehandelt und einige Paare werden von erfahrenen Akteuren bevorzugt. Der nachfolgende Beitrag erklärt, warum das Währungspaar GBP/USD für Forex Trader besonders interessant ist, bringt Ihnen beide Währungen im Detail nahe und macht mit sinnvollen Handelsstrategien vertraut. 

Das britische Pfund

Das Pfund ist nicht nur die Währung von England, sondern gesetzliches Zahlungsmittel im Vereinigten Königreich von Großbritannien sowie der Isle of Man und den Kanalinseln. Sein Ursprung kann bis ins Jahr 1694 zurückverfolgt werden. In dieser Zeit war England noch nicht mit den anderen Staaten zu Großbritannien vereint und wurde von König William regiert. Die Finanzen des Königreichs waren durch den Krieg mit Frankreich aufgebraucht, das Geld- und Finanzsystem benötigte dringend eine neue Struktur. König William erschloss eine ergiebige Geldquelle und die Geldgeber drängten auf die Gründung der Bank of England sowie auf Direktoren-Posten. Recht bald fungierte die Bank of England als englische Zentralbank, welche das Pfund erstmals als Banknoten in Umlauf brachte. Die Noten waren von Hand geschrieben und einfach zu kopieren. 

Ab 1697 waren alle Pfund-Noten mit Wasserzeichen versehen. Später wurden die Geldscheine gedruckt, jedoch bis 1928 nur einseitig und in Schwarz/Weiß. Gleichwohl waren die Banknoten der Bank of England bis in die 1920-er Jahre mit Gold gedeckt. Neben den Geldscheinen waren prominente Goldmünzen im Umlauf. Das Papiergeld war seinerzeit als verbriefte Goldforderung zu verstehen. Die Engländer misstrauten den Scheinen und tauschten sie bei kleinsten Anlässen in die Goldmünzen um. 

GBP

Nachdem aus Schottland, England, Wales etc. das Vereinigte Königreich von Großbritannien geworden war, fungierte die Bank of England als Zentralbank für den gesamten Staat. Die englische Währung wurde im gesamten Königreich zum gesetzlichen Zahlungsmittel. Noten der Bank of England konnten jederzeit in Goldmünzen wie Sovereign oder Guinea eingetauscht werden.

Vor und während des Ersten Weltkriegs druckte die Bank of England mehr Pfund-Noten als Gold zur Deckung vorhanden war. Der Goldstandard wurde ausgesetzt und nach mehreren Versuchen der Rückkehr 1930 endgültig beendet. Stattdessen etablierte Großbritannien 1931 den sogenannten Sterlingblock in Kooperation mit Staaten, die ihre Währungen am Pfund ausrichteten.

Ungeachtet dieser Bemühungen gelang es Großbritannien nicht, das Pfund als weltweite Leitwährung zu erhalten. Durch das Abkommen von Bretton-Woods stimmten 44 teilnehmende Staaten für den US Dollar als neue Leitwährung. Der Dollar war weiterhin als Anker-Währung an Gold gebunden, fixe Wechselkurse zu anderen Währungen wurden festgelegt.

In Großbritannien wuchs die Wirtschaft langsamer als in anderen europäischen Ländern. Das Pfund wurde um 15 % abgewertet und von der Bank für internationalen Zahlungsausgleich nicht mehr als Reserve-Währung betrachtet. Die FED brachte in den 1960-er Jahren weitaus mehr Dollar in Umlauf, als sie Goldreserven hatte. Präsident Nixon war unter anderem deswegen dazu gezwungen, den Goldstandard endgültig zu beenden. 

Im Februar 1971 stellt die Bank of England das britische Pfund auf das in Europa übliche Dezimalsystem um. Es gab für ein Pfund 100 Pence anstatt der bisherigen Unterteilung in 20 Schilling und 12 Pence pro Schilling. George Soros spekulierte 1992 öffentlich und von den Medien verfolgt gegen das britische Pfund. Er löste damit eine riesige Spekulationswelle aus, der die Bank of England nur mit Abwertung begegnen konnte. Ebenfalls 1992 wurde Großbritannien Mitglied der Europäischen Union. Die Briten und Dänen behielten jedoch ihre Währungen bei und damit einen wichtigen Teil der staatlichen Selbstbestimmung.

Wussten Sie schon?

Seit dem Austritt der Briten aus der EU entwickelt sich die Wirtschaft im Vereinigten Königreich besser als je. Das Pfund steht zwar unter dauerhaftem Druck, kann diesem aber jederzeit standhalten.

Der Dollar

Die Vereinigten Staaten von Amerika nutzen den US-Dollar als offizielle Währung, zudem ist er alternatives Zahlungsmittel in einigen Regionen und Ländern dieser Welt. Seine Geschichte geht auf den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg im Jahr 1775 zurück, nach welchem er als Kontinental-Dollar vom neuen Staat in Umlauf gebracht wurde.

1785 wurde der Kontinental-Dollar vom US-Dollar abgelöst, welcher von der ersten nationalen Bank im Staat Philadelphia in Umlauf gebracht wurde. Der Coin Act von 1792 ermöglichte das Prägen von gesetzlichen Dollar-Münzen. Die ersten Dollar-Noten aus Papier in Grün kamen 1862 in Umlauf, sie wurden vom Finanzministerium herausgegeben und mit Siegel versehen. Seinerzeit lag das Geldmonopol ausschließlich beim Staat, es gab keine Zentralbank.

US-Dollar

Im Jahr 1913 übergab Präsident Woodrow Wilson die Hoheit über den Dollar durch den Federal Reserve Act an eine Gruppe von Geschäftsbanken. Diese etablierten in den Folgejahren das Federal Reserve System (FED) mit mehreren Zentralbanken und Mitgliedsbanken in allen Bundesstaaten. Es handelt sich um eine unabhängige Institution, welche dem Staat seitens der Geldpolitik keine Rechenschaft schuldig ist.

Fortan waren die Dollar-Noten oben als Federal Reserve Note gekennzeichnet. Darunter ist der primäre Geltungsbereich bezeichnet: United States of Amerika. Der Dollar war bis 1973 eine durch Gold gedeckte Währung. Sie wurde durch das Abkommen von Bretton-Woods zur internationalen Leitwährung für mehr als 40 Staaten. 1971 war Präsident Nixon zur Aufgabe des Goldstandards gezwungen, weil die FED weitaus mehr Dollar in Umlauf brachte, als Gold vorhanden war. 1973 wurde das Abkommen von Bretton-Woods von Nixon einseitig gekündigt und brach daraufhin zusammen. Seither wird der US-Dollar frei gehandelt und unterliegt, vereinfacht ausgedrückt, den Regeln von Angebot und Nachfrage.

Gleichwohl hat der US-Dollar seinen Status als Reserve-Währung und Handelsdevise weitgehend erhalten können. Die FED schöpft kontinuierlich Geld aus dem nichts und verleiht es an Staaten weltweit gegen Zinsen.

Mein Tipp: Nie mehr mit hohen Gebühren Forex traden beim regulierten Broker GBE Brokers

  • Mehrfach regulierter Online Broker
  • Deutsche Niederlassung in Hamburg
  • Über 500 verschiedene Märkte (Aktien, ETFs, CFDs, Forex, Krypto)
  • Forex ab 0.0 Pip Spread (+ 2€ Kommission)
  • Schnellstes Orderrouting
  • Persönlicher Deutscher Service
  • Kundengelderabsicherung
  • Nur 500€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Den aktuellen Wert des Dollars verdeutlicht seit dem Ende des Bretton-Woods-Systems der U.S. Dollar Index (USDX). Dieser wurde 1973 etabliert und auf den Wert 100 gesetzt. Der geometrisch gewichtete Index setzt den Dollar in Relation zu diesen 6 Währungen:

Aktuell schwankt der Kurs des Index um 93. Das bedeutet: Der USD ist im Vergleich zum oben dargestellten Währungskorb nur 93 % wert respektive um 7 % seit der Etablierung des Index gefallen.

Der US-Dollar zählt zu den Hauptwährungen und wird oft gegen andere Majors gehandelt. Die beliebtesten Dollar-Paare sind:

Nachfolgend gegen wir der Frage nach, warum das Paar GBP/USD derzeit so interessant für Forex Trader ist. Zunächst jedoch allgemeine Informationen zum Währungspaar.

GBP/USD oder USD/GBP?

Die erste Darstellung verdeutlicht, dass das britische Pfund als Basiswährung fungiert und der US-Dollar als Kurswährung. Diese Darstellung wird oft von einer Zahlenangabe mit 5 Nachkommastellen begleitet. Aktuell sieht die komplette Darstellung so aus: GBP/USD 1,37155

Daraus ergibt sich, dass derzeit ein britisches Pfund 1,37155 Dollar kauft.

  • Bei der Vermutung, dass das Pfund gegenüber dem Dollar weiter steigt, nehmen Sie eine Long-Position zum aktuellen Wert ein
  • Eine Short-Position wird eingegangen, wenn Sie meinen, dass das Pfund gegenüber dem Dollar unmittelbar fällt

Die zweite Darstellung sieht so aus: USD/GBP.

Hierbei wird der US-Dollar als Basiswährung definiert und das britische Pfund als Kurswährung. Hinter der Definition steht aktuell der Wert 0,73.

  • Ein Dollar kauft demnach aktuell 0,73 britische Pfund
  • Die Annahme, dass der Dollar gegenüber dem britischen Pfund steigt, resultiert im Eingang einer Long-Position
  • Sind Sie anderer Ansicht, wird eine Short-Position auf den Dollar eröffnet

Ungeachtet der Darstellung kaufen Sie beim Forex Trading immer eine Währung des Paares, während die andere verkauft wird. Aus beiden Darstellungen wird deutlich, dass das GBP gegenüber dem USD in starker Position ist.

Warum ist das GBP so stark?

Die Frage wird im Internet oft in Verbindung mit USD und EUR gestellt. Die politisch korrekte Antwort darauf lautet oft, dass die Bank of England seit dem Brexit stark in das Pfund interveniert. Dem ist aber nicht so. Der Leitzins liegt seit Langem bei 0,10 % und lässt kaum Spielraum für weitere Senkungen

Diese sind indes unnötig, weil die britische Wirtschaft seit dem Brexit auf Erfolgskurs ist. Die Briten können seither selbstbestimmte Handelsbeziehungen eingehen und nehmen ihre Chancen wahr. Gleichwohl leidet die britische Wirtschaft unter den Corona-Beschränkungen ebenso wie die in der Eurozone und den USA

Indes haben die Big-Player im Devisenhandel großes Vertrauen in die Ökonomie des Vereinigten Königreichs und stützen den Kurs des Pfunds mit Milliardensummen. Erste Zahlen zeigen zudem, dass die Wirtschaft Großbritanniens trotzt Covid-19 Restriktionen im Aufwind ist und wahrscheinlich die Krise besser übersteht als angenommen.

Ist jetzt ein guter Zeitpunkt, GBP mit USD zu kaufen?

Die Frage fordert zu einer Antwort mit spekulativem Charakter auf, gleichwohl kann kein seriöser Analyst weiter als eine Woche blicken. Momentan scheint der seit Juli 2021 erkennbare Abwärtstrend des Pfunds fürs Erste beendet und es wird ein Trendwechsel registriert. Ob dieser jedoch anhält oder versandet, kann derzeit nicht prognostiziert werden.

Bei genauerer Betrachtung fällt auf, wie unnötig die Fragestellung für im Forex Trading engagierte Akteure ist. Sie können den USD ebenso zur Generierung von Profiten kaufen wie das GBP. Wichtig allein ist, dass die richtige Position eröffnet wird respektive das Sie dem Trend folgen.

Für Sie resultiert bei der konsequenten Trendfolge jeder Pips in Gewinn, unabhängig davon, ob das Pfund oder der Dollar gekauft wird. Aus analytischer Perspektive wäre der 20. August ein guter Zeitpunkt gewesen, britische Pfund mit US-Dollar zu kaufen. An diesem Tag fand eine Trendwende statt und Sie hätten seither rund 90 positive Pips erzielt. 

Was ist ein guter USD zu GBP Kurs?

Auch bei dieser Frage ist die Antwort vom Fragenden abhängig. Für einen Trader ist der Kurs gut, der einen klaren Trend darstellt und Einstiegsmöglichkeiten bietet. Es spielt für einen Marktteilnehmer im Forex Trading keine Rolle, wie hoch oder tief der Dollar zum Pfund notiert, weil er aus jeder Situation heraus Gewinn erzielen kann. Aktuell kauft ein USD etwa 0,73 GBP und der Kurs im 4H Chart entwickelt sich horizontal. Ein amerikanischer Unternehmer mit Expansionsabsichten in Großbritannien hätte bereits bei einem Kurs von 07350 gekauft oder würde spätestens jetzt zuschlagen. Der Chart im 3-Jahres-Zeitfenster zeigt, dass es im Januar 2020 einen sehr guten Kurs gegeben hat. Seinerzeit kaufte ein Dollar 0,87 britische Pfund. 

Interpretation:

Momentan scheinen die Marktteilnehmer unentschlossen, denn der Kurs von USD/GBP bewegt sich seit Wochen in einem Kanal zwischen 0,7220 und 0,7340. Für Trader bietet das Paar gleichwohl täglich Chancen.

Von was wird der GBP/USD Kurs beeinflusst?

Die Stärke der beiden Volkswirtschaften spielt für Forex Trader eine erhebliche Rolle. Momentan kriselt es in der amerikanischen Ökonomie aufgrund eines politischen Richtungswechsels. Die Briten sind seit dem Ausstieg aus der EU im Aufwärtstrend gefangen, sie suchen nach neuen Handelspartnern und knüpfen für beide Seiten vorteilhafte Wirtschaftsbeziehungen. Ihr Erfolg ist mit ein Grund für den stabilen GBP/USD Kurs.

Die Geldpolitik der beiden Zentralbanken FED und BOE ist momentan vorhersehbar und arm an Impulsen. Nennenswerte Veränderungen der britischen und amerikanischen Leitzinsen sind in nächster Zeit nicht zu erwarten. Die Politik der beiden Regierungen ist schwer kalkulierbar und jederzeit für Überraschungen gut. Wahlen stehen allerdings weder in Großbritannien noch in den Vereinigten Staaten an, sodass die politischen Impulse auf das Tagesgeschäft beschränkt bleiben dürften.

Federal-Reserve-System

Trader finden Hinweise auf die eventuelle Kursentwicklung eher im Wirtschaftskalender als außerhalb. BIP, Arbeitsmarktentwicklung, Inflationsrate, Immobilienmarkt etc. sind die kursbewegenden Faktoren des Währungspaars. Nicht vergessen werden darf jedoch das große Vertrauen, welches einflussreiche Investoren dem britischen Pfund derzeit entgegenbringen. Dieses Vertrauen resultiert oft in spontanen Unterstützungs-Käufen, welche das Pfund stärken und den Handel für Teilnehmer interessant machen.

Wann sind die besten Handelszeiten für GBP/USD?

Wie jedes andere Währungspaar auch, können Sie GBP/USD zwischen Montagmorgen und Freitagabend handeln. Für geduldige Akteure bietet das Paar jederzeit attraktive Chancen, die meisten Pips sind jedoch in der europäischen und amerikanischen Session zu diesen Zeiten erzielbar:

  • Zwischen 07:00 und11:00 Uhr MEZ
  • Ab 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr MEZ

Gleichwohl ist das Währungspaar auch in der Übergangszeit zwischen beiden Sessions und darüber hinaus für Überraschungen gut. Mit etwas Erfahrung bemerken Sie schnell, dass erhebliche Kursveränderungen gegen 08:00, 09:00 und 14:00 Uhr MEZ stattfinden. Da jeder Handelstag andere Schwerpunkte hat, ist erhöhte Aufmerksamkeit im gesamten Zeitfenster ratsam.

Verschaffen Sie sich zunächst im kostenfreien Demokonto einen Überblick hinsichtlich der Gewohnheiten des Marktes beim Handel mit dem Währungspaar GBP/USD. Am besten handelbar ist das Paar übrigens mit den Plattformen MT4 und MT5 im M5 Zeitfenster mit Kursanzeige durch Kerzen. Beide Plattformen zeichnen sich unter anderem durch exakte Kursdarstellung, Einklickhandels-Funktion und schnelle Order-Ausführung aus. 

Wie können Sie das Paar GBP/USD profitabel handeln?

Zunächst ist es wichtig, dass Sie die Vorgehensweise finden, die Ihren Anforderungen und Vorlieben entspricht. Möchten Sie lieber:

  • Eine Position eröffnen und diese gut abgesichert über Wochen halten?
  • Als Day-Trader aktiv sein und mindestens eine Position pro Session eröffnen?
  • Jede noch so geringe Kursbewegung am Tag mittels Scalping nutzen?

GBP/USD langfristig handeln

Diese Option ist beispielsweise sinnvoll, wenn Sie berufstätig sind und wenig Zeit in das Forex Trading investieren möchten. Erforderlich sind:

  • Gute Kenntnisse hinsichtlich der ökonomischen und politischen Entwicklung in beiden Ländern
  • Solides Wissen bezüglich der Charttechnik zur Ermittlung des idealen Einstiegspunkts
  • Geduld und Disziplin bei temporär negativer Entwicklung der Position
  • Großzügig gesetzte Verlustbegrenzung und erhöhte Risikobereitschaft

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, erweist sich das Währungspaar als lukratives Instrument zum Vermögensaufbau, wie ein Blick in die Vergangenheit belegt. Möglich und erfolgreich waren innerhalb der letzten Jahre diese Positionen:

  • Short-Position im April 2008 beim Kurs von 1,9904. Auflösung im Januar 2009 bei 1,3749 mit 6.150 Pips Gewinn
  • Long-Position im Februar 2009 beim Kurs von 1,3954. Auflösung im August bei 1,6669 mit 2.715 Pips Gewinn
  • Short-Position im September 2009 beim Kurs von 1,6722. Auflösung im Juni 2010 bei 1,4573 mit 2.150 Pips Gewinn
  • Long-Position im Juli 2013 beim Kurs von 1,4878. Auflösung im August 2014 bei 1,6977 mit gut 2.000 Pips Gewinn
  • Short-Position im August 2014 beim Kurs von 1,6977. Auflösung im März 2015 bei 1,4633 mit 2.340 Pips Gewinn
  • Short-Position im Juli 2015 beim Kurs von 1,5695. Auflösung im September 2016 bei 1,2190 mit 3.500 Pips Gewinn
  • Short-Position im Oktober 2019 beim Kurs von 1,3333. Auflösung im März 2020 bei 1,1664 mit rund 1.650 Pips Gewinn
  • Long-Position im März 2020 beim Kurs von 1,1664. Auflösung im Juli 2021 bei 1,4114 mit rund 2.450 Pips Gewinn

In der Vergangenheit eignete sich das Paar GBP/USD hervorragend für Langzeit-Trading mit einer Positions-Größe von 1 Lot (100.000 Währungseinheiten). Jeder positive Pips resultiert in 10 Dollar Profit. Ergebnisse aus der Vergangenheit sollten zwar nicht auf die Zukunft übertragen werden, gleichwohl bietet das Währungspaar immer Chancen für langfristig orientierte Marktteilnehmer.

Wichtig ist eine möglichst großzügige Verlustbegrenzung (Stop-Loss). Zudem müssen Sie einen Broker finden, der Ihnen das Offenhalten Ihrer Position über Nacht und Wochenenden ermöglicht. Zu berücksichtigen sind des Weiteren Swap-Gebühren für den Über-Nacht-Handel, die sich langfristig summieren. 

Als Day-Trader mit GBP/USD erfolgreich sein

Im Day-Trading bieten sich 2 Vorgehensweisen an, die beide erfolgversprechend sein können. In jedem Fall muss mit dem Trend gegangen werden.

Als berufstätiger Marktteilnehmer möchten Sie am Liebsten eine Position am Morgen eröffnen und diese bis zum Erreichen des Tageszieles oder Ende der Handelsperiode offenhalten. In dem Fall muss der voraussichtliche Trend des Währungspaares innerhalb der nächsten Stunden ermittelt werden. Diesbezügliche Anhaltspunkte können hier zu finden sein:

  • Makroökonomische Daten im Wirtschaftskalender, welche natürlich richtig interpretiert werden müssen. Wirtschaftsdaten können bereits bekannt und im Kurs enthalten sein oder vom Markt aufgrund anderer Ereignisse ignoriert werden
  • Die technische Analyse, welche Ihnen der Broker morgens zur Verfügung stellt. Diese Vorhersage ist zwar von Experten erstellt, sie beinhaltet aber stets 2 Szenarien und berücksichtigt nicht das aktuelle Marktsentiment

Sie merken womöglich bereits, dass die eigene Aktivität ein Erfolgsfaktor im Day-Trading ist. Selbst vor dem Chart sitzend, können Sie den aktuell vorliegenden Trend nutzen und blitzschnell auf eine Wende reagieren. Sie gehen durch die eigene Präsenz ein überschaubares Risiko ein und können Positionen mit enger Verlustbegrenzung eröffnen.

Ihre Optionen im GBP/USD Day-Trading

Grundsätzlich können Sie als Day-Trader dem vorliegenden Trend bis zum nächsten Umkehrpunkt folgen. Benötigt werden dazu selbst berechnete Pivot Punkte, welche einen zentralen Drehpunkt und Bereiche für Support sowie Widerstand beinhalten.

Den Drehpunkt ermitteln Sie durch Addition des Schlusskurses, Höchstkurses und Tiefstkurses vom Vortag geteilt durch 3. Aktuell liegt der Drehpunkt (PP) des Währungspaares bei 1,3720. Steigt der Kurs spürbar und dauerhaft über 1,3720, kann von einem Aufwärtstrend ausgegangen werden. Gleichwohl gibt es 3 Bereiche, die eine Aufwärtsentwicklung verhindern oder bremsen. Diese werden im Forex Trading Widerstand oder Résistance (R) genannt und wie folgt berechnet:

Derzeit liegt R1 vom GBP/USD bei 1,3724

  • R1 entspricht dem PP mal 2 minus Tiefstkurs
  • R2 entspricht dem Ergebnis von PP plus Höchstkurs minus Tiefstkurs

Der aktuelle Wert: 1,3727.

  • R3 entspricht dem Ergebnis aus PP minus Tiefstkurs mal 2 plus Höchstkurs.

Aktuell liegt der dritte Widerstandsbereich bei 1,3731.

Unterhalb des PP sind 3 Supportbereiche (S) zu beachten, welche ein weiteres Abfallen des Kurses verhindern wollen und folgendermaßen berechnet werden:

  • S1 entspricht PP mal 2 minus Höchstkurs

Das Paar GBP/USD weist aktuell einen ersten Unterstützungs-Bereich bei 1,3717 auf.

  • S2 entspricht PP minus dem Resultat aus Höchstkurs minus Tiefstkurs

Momentan liegt der 2. Support-Bereich bei 1,3713.

  • S3 entspricht dem Ergebnis aus Tiefstkurs minus dem Resultat aus Höchstkurs minus PP mal 2

Derzeit wird der Bereich im Währungspaar GBP/USD bei 1,3710 verortet.

Oft schwankt der Kurs des Paares zwischen S3 und R3. Sobald das Paar an S3 abprallt, kann eine Long-Position mit Ziel R1, R2 oder R3 eingegangen werden. Scheitert der Kurs an R3, fordert dies zu einer Short-Position mit Ziel S1, S2 oder S3 auf. Wird S3 dauerhaft durchbrochen, kann zunächst von freiem Fall ausgegangen werden. Der Markt braucht einige Zeit zur Neuorientierung und zum Bilden neuer Widerstände. Gleiches gilt für den dauerhaften Durchbruch von R3, nur dass hier der Kursanstieg vorerst weitgehend störungsfrei verläuft.

Pivot Punkte müssen täglich neu berechnet werden. Sollte ihnen dies zu aufwendig sein, können aktuelle Ergebnisse von einschlägigen Webseiten genutzt werden. Eine Alternative zu den Pivot Points sind die Bollinger Bänder als Indikator in der Grundeinstellung.

Das obere Band fungiert in Standardabweichung als Widerstand, das Untere in identischer Funktionsweise als Support. 85 % aller Kursbewegungen finden innerhalb der Bänder statt und können im Day-Trading genutzt werden. Bollinger Bänder sind flexibel, informieren über Volumen sowie Momentum und sind auch für Trader mit Scalping-Techniken hilfreich. Der Einsatz von Scalping-Techniken ist übrigens die Vorgehensweise mit dem geringsten Risiko. Das Währungspaar GBP/USD kann täglich in unterschiedlichen Vorgehensweisen gehandelt werden. Wichtig ist aber, dass die gewählte Trading Variante zu Ihnen passt.

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013.
Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.

Mehr über mich

Lesen Sie mehr zum Forex Trading:

Ledger - Crypto Beginners Pack
Quelle: Trading für Anfänger

Erhalten Sie Ein Gratis Geschenk + Wichtige Updates!

Teilen Sie Diesen Beitrag Über Soziale Netzwerke:

Share on telegram
Telegram
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Lust auf Trading?

Lust auf Trading?

Nutzen Sie unser kostenloses Trading Tool ganz einfach über ihren PC oder vergleichen Sie die 8 besten Tools miteinander.

Lernen Sie hier die Vor- und Nachteile kennen
Kategorien

Über Kryptokoll

Kryptokoll ist seit dem 1.Mai 2021 online. Wir bieten täglich die aktuellsten News über Kryptowährungen und Co. in Text & Videoformat.

Krypto Updates:

Neue Fan Page:

Kein Update verpassen!

Verpasst?

Kaffespende

  • Unterstütze unsere Arbeit mit ganz wenig Bitcoin an diese Addresse

    Scan to Donate Bitcoin to 1QKX6T1d3yzQVC3b18QwXaTdn22i4XCckT
    Tag / Hinweis: - Senden Sie Ihren Betrag an diese Adresse.
  • Unterstütze unsere Arbeit mit ganz wenig Cardano an diese Addresse

    Scan to Donate Cardano to Ae2tdPwUPEZJwoc8or15WZwu1UbpUevsg1LKJsGjNwhWdhJxikuUgP2DmbJ
    Tag / Hinweis: - Senden Sie Ihren Betrag an diese Adresse.

Erhalten Sie kostenlose Krypto Tipps:

Erhalten Sie jetzt unser kostenloses Geschenk + wöchentliche Krypto Updates.

Chart Analyse

Vergleiches Sie die besten Chart Analyse Tools für den Bitcoin oder Altcoin Handel. Schätzen Sie Ihr persönliches Risiko ein.

Krypto News

Entdecken Sie täglich die spannesten und aktuellsten Nachrichten rund um Kryptowährungen. Steigern Sie Ihre Erfolgschancen.

Mining

Finden Sie heraus, wie hoch Ihre erwartete BTC- und USD-Rendite in Abhängigkeit von Ihrer Hash-Rate, Ihrem Stromverbrauch und Ihren Stromkosten ist.

Die beliebtesten Krypto-Börsen auf einen Blick

eToro

50/Einstieg
  • Kontrollieren Sie Ihre Gelder von überall auf der Welt
  • Geringe Kosten & Gebühren
  • Kostenlose Registrierung
  • Bester Krypto Anbieter 2021

Bitcoin.de

25/Einstieg
  • Schneller Kauf und Handel mit diversen Kryptowährungen
  • Verifizierter Kauf durch Kooperation mit der Futurum Bank AG
  • Deutsches Unternehmen ermöglicht schnellen Tausch in EURO

Binance

25/Einstieg
  • Kryptos ganz einfach und sicher kaufen
  • Die weltgrößte Handelsbörse ermöglicht eine schnelle Registrierung
  • Unterstützt EURO & DOLLAR mit VISA, SEPA uvm.
Aktuelle Top 10 | Die besten Kryptowährungen im Blick:
  • USD
  • EUR
  • GPB
  • AUD
  • JPY
  • bitcoinBitcoin(BTC)
    $61,214.00-0.59%
  • MMS Cash TokenMMS Cash Token(MCASH)
    $1.000.00%
  • ethereumEthereum(ETH)
    $3,861.330.09%
  • binancecoinBinance Coin(BNB)
    $465.14-1.93%
  • HEXHEX(HEX)
    $0.1290085.58%
  • tetherTether(USDT)
    $1.000.13%
  • cardanoCardano(ADA)
    $2.18-2.04%
  • rippleXRP(XRP)
    $1.14-0.23%
  • SolanaSolana(SOL)
    $159.69-0.33%
  • polkadotPolkadot(DOT)
    $41.88-5.18%

Krypto

zu

Krypto

Simple

Swap

Press Play & Close Popup

ICON Weiss 150 150px Kryptokoll2
Share on telegram
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on reddit
Share on twitter

Tauschen

Konvertieren Sie ihre Kryptowährungen.

Visa

Sie werden zur Konvertierungsseite weitergeleitet.

Senden

Versenden Sie den entsprechenden Betrag.

Wir haben noch neue krypto news!!!

Hast du eine Minute?

Dann folge uns auf weiteren Kanälen?

Wir sind seit dem 1. Mai Online und arbeiten täglich an neuen Updates. 

Bitcoin Trading, News, Updates GIF Kryptokoll

Bevor Sie uns verlassen!

Kennen Sie schon alle aktuellen Krypto-Updates von heute?