• Di. Nov 30th, 2021

Kryptokoll

Kryptowährungen Am Besten Erklärt 2021

Forex Trading Definition

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on reddit
Inhaltsverzeichnis:


Forex Trading wird zwar hierzulande zunehmend populärer, gleichwohl gibt es immer noch viele Menschen, denen der Begriff nichts oder nur wenig sagt. In diesem Beitrag erhalten Sie eine leicht verständliche Definition sowie eine Erklärung der Funktionsweise. Zudem werden Sie über die Teilnehmer am Forex Trading informiert und bekommen eine Vorstellung von den treibenden Kräften dieses Marktes. Letztlich erklären wir Ihnen die im Devisenhandel wichtigen Begriffe und sinnvolle Vorgehensweisen.

Screenshot einer Forex Trading Plattform
Screenshot einer Forex Trading Plattform

Definition des Forex Tradings:

Forex ist ein Kunstwort aus dem Englischen, welches aus Silben der Begriffe Foreign und Exchange gebildet wird. Foreign steht für das deutsche Wort ausländisch und Exchange für Austausch. Wird hinter die beiden Begriffe aus dem Englischen das Wort Markt oder Market eingefügt, entsteht ins Deutsche übersetzt das Substantiv Devisenmarkt.

Der Forex Market ist mit seinem täglichen Handelsvolumen von rund 5 Billionen Dollar einer der weltweit wichtigsten Finanzmärkte. An ihm agieren die unterschiedlichsten Institutionen und seit einigen Jahrzehnten auch Privatleute.

Experten erklären den Devisenmarkt als ein aus Käufern und Verkäufern bestehendes Netzwerk für den Handel mit Währungen. Wir schauen uns die Akteure später im Laufe dieses Beitrags genauer an. Währungen werden aus den unterschiedlichsten Gründen gehandelt:

  • Bei einer Reise ins außereuropäische Ausland ist jede Privatperson zum Tausch des Euro gegen die Währung des Ziellandes gezwungen.
  • Unternehmen kaufen im Ausland Waren und bezahlen diese in der Landeswährung.
  • Geschäftsbanken handeln mit Währungen, um Gewinne zu erzielen.
  • Zentralbanken intervenieren aus geldpolitischen Gründen in den Devisenmarkt.
  • Private Marktteilnehmer wollen mit Aktionen am Foreign Exchange Market mehr oder weniger umfangreiche Zusatzeinkommen erzielen oder solide Lebensgrundlagen schaffen.

Unterschiedliche Motivationen resultieren in einander ähnlichen Vorgehensweisen.

Wie genau funktioniert eigentlich das Forex Trading?

Während Wertpapiere wie Aktien überwiegend an den nationalen Börsen gehandelt werden, findet der Devisenhandel zwischen 2 Akteuren direkt untereinander statt. In der Fachwelt werden derartige Geschäfte als “Over-the-Counter” oder OTC definiert.

Forex Handelszeiten

Der Handel mit Devisen findet rund um die Uhr in verschiedenen Regionen mit Handelszentren statt. Marktteilnehmer sprechen in diesem Kontext von:

  • Asiatischer Session mit den Handelszentren Tokio und Sydney.
  • Europäischer Session mit dem Handelszentrum City of London.
  • Amerikanischer Session mit dem Handelszentrum Wall Street in New York.

Der Handel mit Devisen kann in diese Marktsegmente unterteilt werden:

Am Forex Spot-Markt werden Währungen sofort und physisch gehandelt und ausgetauscht. Akteure bieten bestimmte Währungen zum Tageskurs “on the Spot” gegen andere Devisen an.

Der Devisenmarkt ermöglicht auch den Währungshandel auf Basis von Differenzkontrakten (CFDs). Der Handel mit CFDs und ähnlichen Papieren ist für Anfänger in Europa nur mit niedrigen Hebeln möglich.

Am Forex Forward Markt wird über den zukünftigen Preis von Währungen mithilfe von Kontrakten spekuliert. Ähnlich funktioniert der Forex Future Markt, mit dem wesentlichen Unterschied, dass Future Kontrakte rechtsverbindlich sind und Forward Kontrakte nicht.

Private Marktteilnehmer wissen mehrheitlich nicht, in welcher Form sie mit Währungen handeln, weil sie von den Brokern diesbezüglich im unklaren gelassen werden. Die meisten Broker in der Eurozone bieten das Engagement im Forex Trading per CFD an, nur wenige Anbieter ermöglichen die Teilnahme am Spot-Markt.

Beim Forex-Trading wird immer eine Währung gegen eine andere gehandelt. Devisen sind in diese Segmente unterteilt:

  • Als Hauptwährungspaare werden Paare eingestuft, welche zu 80 % am weltweiten Austausch beteiligt sind. Dazu zählen unter anderem USD/CHF, GBP/USD, USD/JPY und EUR/USD.
  • Seltener gehandelte Paare werden als Neben-Währungspaare bezeichnet. Diese werden im Forex-Trading oft gegen Hauptwährungspaare gehandelt, jedoch nicht gegen den US-Dollar.
  • Exotische Währungen kommen meist aus aufstrebenden Märkten wie beispielsweise Mexiko, Polen oder Tschechien. In der Regel werden Exoten gegen Hauptwährungen gehandelt, wie beispielsweise das britische Pfund, den Euro oder den US-amerikanischen Dollar.

Basiswährung und Kurswährung einfach erklärt

Jede Währung wird durch einen 3-stelligen Buchstabencode kenntlich gemacht. Die ersten beiden Buchstaben stehen für das Land und der 3. für die Währung an sich.

Beispiele:

  • GBP: GB für Großbritannien und P für das britische Pfund.
  • USD: US für United States und D für den US-Dollar.

In der Kombination USD/GBP fungiert der US-Dollar als Basiswährung, weil er zuerst aufgeführt wird. Das britische Pfund nimmt hierbei die Funktion einer Kurswährung ein, denn es folgt in der Kombination an 2. Stelle.

In diesem Beispiel wird der USD verkauft und das GBP gekauft. Als Ergebnis wird dargestellt, wie viele Pfund für 1 Dollar erhältlich sind. Während die Basiswährung immer als 1 definiert wird, kann bei der Kurswährung auch eine 0 vor dem Komma stehen.

Beispiel:

In der Tat kauft derzeit 1 USD 0,72 britische Pfund.

Ist die Kombination umgekehrt angeordnet, wird das GBP zur Basiswährung und der USD zur Kurswährung. In dem Fall kauft ein britisches Pfund aktuell 1,39 US-Dollar.

Mein Tipp: Nie mehr mit hohen Gebühren Forex traden beim regulierten Broker GBE Brokers

  • Mehrfach regulierter Online Broker
  • Deutsche Niederlassung in Hamburg
  • Über 500 verschiedene Märkte (Aktien, ETFs, CFDs, Forex, Krypto)
  • Forex ab 0.0 Pip Spread (+ 2€ Kommission)
  • Schnellstes Orderrouting
  • Persönlicher Deutscher Service
  • Kundengelderabsicherung
  • Nur 500€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Was oder wer treibt den Devisenmarkt?

Beim Forex Trading werden Erwartungen gehandelt. Teilnehmer spekulieren auf steigende und/oder fallende Währungen, denn Profite sind in beiden Richtungen möglich. Wenn Sie der Ansicht sind, dass der EUR gegenüber dem USD steigt, wird eine Kaufposition eröffnet oder Long gegangen. Sind Sie vom Sinken der Gemeinschaftswährung gegenüber dem Dollar überzeugt, gehen Sie Short respektive eröffnen eine Verkaufsposition.

Ihre Position hat jedoch keinen Einfluss auf die Kursentwicklung, dazu sind wesentlich stärkere Kräfte und die Aktionen vieler Teilnehmer mit Relevanz notwendig.

In erster Linie sind Angebot und Nachfrage für die Entwicklung einer Währung verantwortlich. Beide Aspekte sind jedoch nicht naturgegeben, sondern künstlich erzeugbar. Wer Einfluss auf das Währungs-Angebot und die Nachfrage hat, kann die Entwicklung zu seinem Vorteil beeinflussen.

Trading lernen mit dem Orderbuch
Darstellung eines Orderbuches im Spot-Forex Markt
  • ASK: Verkaufskurs für die Währung – Hier können Sie per Marktorder kaufen
  • BID: Kaufskurs für die Währung – Hier können Sie per Marktorder verkaufen

Zentralbanken können beispielsweise die Geldmengen begrenzen oder ausweiten und dadurch Angebot und Nachfrage kontrollieren. Eine diesbezügliche Intervention geschieht jedoch nur noch selten. In der Gegenwart besteht der Konsens, die Entwicklung einer Währung dem so bezeichneten”freien Markt” zu überlassen.

Dieser Markt wird von großen Geschäftsbanken, international agierenden Versicherern, bedeutenden Vermögensverwaltungen, multinationalen Konzernen und sonstigen Institutionen dominiert.

Es geht nur in einem begrenzten Bereich des Devisenmarkts um die echte Nachfrage nach ausländischen Währungen. Dazu einige Beispiele:

  • Ein Konzern aus der Eurozone expandiert in ein amerikanisches Land und benötigt für seine Investitionen die Landeswährung.
  • Unternehmen aus der EU importieren Güter aus China und müssen diese in Renminbi bezahlen.
  • Erdöl muss bis in die Gegenwart in US-Dollar bezahlt werden, diesem Diktat kann sich kein Förderland entziehen.

Auf echter Nachfrage beruhende Transaktionen machen jedoch nur etwa 20 % des täglichen Handels aus. Der Rest besteht aus Erwartungen und Spekulationen, für welche hauptsächlich die großen Akteure verantwortlich zeichnen.

Als privater Teilnehmer am Forex Trading haben Sie keinerlei Einfluss auf die Entwicklung der Währungspaare. Welche Möglichkeiten Ihnen zur profitablen Teilnahme offen stehen, entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Absätzen in diesem Beitrag.

Wer hält die Kurse in Bewegung?

Die anhaltend niedrigen Zinsen in der Eurozone haben zu grundlegenden Veränderungen im Devisenhandel geführt. Mittlerweile nehmen auch Institutionen am Forex-Trading teil, denen der Handel früher zu riskant vorkam.

Dazu zählen beispielsweise Lebens- und Renten-Versicherer, die den Versicherten garantierte Erträge auszahlen müssen. Zudem sind Vermögensverwalter beteiligt, deren Kunden auf in Aussicht gestellte Renditen warten.

Geschäftsbanken bügeln mit Gewinnen aus dem Forex Trading unter anderem Verluste aus den Investment-Abteilungen glatt. Andere Institutionen streben grundsätzlich Erträge aus dem Handel mit Währungspaaren an.

Allen relevanten Teilnehmern ist bei den Hauptwährungspaaren an nützlicher Volatilität gelegen, nur schwankende Kurse stellen Gewinne in Aussicht. Profitable Schwankungen sind nur möglich, wenn Angebot und Nachfrage gezielt für einen definierten Zeitraum variiert werden.

Starke Kursabwärtsbewegung

Beispiele für mögliche Szenarien:

Einfluss von Geschäftsbanken:

Eine prominente Geschäftsbank aus den Vereinigten Staaten flutet mit ihren Euro-Beständen in zweistelligem Milliardenwert den Markt. Sie erreicht damit, dass der EUR gegenüber dem USD vorübergehend um 50 Pips fällt. Durch eine Short-Position auf den Euro werden innerhalb weniger Minuten mehrere Milliarden Dollar als Gewinn erwirtschaftet.

Nachdem der Gewinn durch das Auflösen der Position realisiert wurde, wird in identischem Umfang auf den Euro gesetzt. Mit der Long-Position kann der Ertrag verdoppelt werden. Die ganze Aktion dauert maximal 2 Stunden und ist für die privaten Akteure nicht oder nur ansatzweise nachvollziehbar.

Institutionelle Investoren:

Institutionelle Investoren beschäftigen professionelle Trader, welche den Kursverlauf bei den Majors (Hauptwährungspaare) ständig beobachten und mit vorgegebenen Handelsvolumen bei Gelegenheit zuschlagen. Sie erkennen die oben dargestellte Chance und steigen mit mehrstelligen Millionensummen in den fahrenden Zug ein. Anstatt der maximal möglichen 50 Pips realisieren sie nur etwa 40 Punkte und erwirtschaften damit in kurzer Zeit mehrere Millionen für ihre Auftraggeber.

Vermögensverwalter:

Vermögensverwaltungen sichern ihren Kunden bei Wertpapierinvestments bestimmte Renditen zu und werden von Märkten mit temporär schlechter Performance in Zugzwang gebracht. Sie agieren zeitweise am Devisenmarkt, um die Rendite-Versprechen gegenüber ihren Kunden einlösen zu können. Sie können aufgrund vorhandener Vermögens-Werte große Handelsvolumen nutzen, den Kursverlauf beeinflussen und Gewinne in Millionen-Höhe realisieren.

Ihnen allen kommt es auf moderat bis stark schwankende Kurse an, nur dadurch sind kontinuierlich Erträge realisierbar.

Wirtschaftsnachrichten:

Weitere Kurstreiber sind Wirtschaftnachrichten, politische Ereignisse und Leitzins-Entscheidungen. Sie können sich jedoch nicht darauf verlassen, dass beispielsweise schlechte Wirtschaftsdaten zu negativen Kursentwicklungen führen. Die Veröffentlichungen können bereits seit Längerem erwartet und bereits im Kurs enthalten sein.

Sehen Sie hier die neusten Daten aus dem Wirtschaftskalender:

Politische Statements können von den einflussreichen Marktteilnehmern beliebig aufgefasst oder sogar ignoriert werden. Veränderungen beim Leitzins werden meist langfristig erwartet und haben nur wenig Kraft zum Antreiben der Kurse. Fundamentaldaten sind nur Treiber, wenn sie plötzlich kommen und unerwartet ausfallen.

Vereinfachend kann gesagt werden, dass die aktuelle Stimmung aller Marktteilnehmer (Marktsentiment) die Entwicklung der Kurse beeinflusst. Ungeachtet dessen sind die oben genannten Teilnehmer dominierend und bestimmen mit ihren Aktionen den Verlauf der Kurse.

Wie ist Ihre Position im Forex Trading?

Wie bereits erwähnt, handeln die großen Marktteilnehmer mit mehrstelligen Millionen- oder Milliardensummen und beeinflussen damit den Verlauf der Währungskurse. Sie hingegen eröffnen Positionen mit 10.000 oder 100.000 Währungseinheiten, wobei nur ein Bruchteil des Kapitals vorhanden sein muss.

Aufgrund des fehlenden Einflusses bleibt Ihnen nur die Möglichkeit, vorgegebenen Trends zu folgen. Die Trendfolge ist in Relation zum Einsatz ebenso lukrativ und kann mit verschiedenen Strategien erfolgen. Tabu sollten Positionen gegen den Trend sein, welche auf Wünschen oder unbegründeten Annahmen basieren.

Erste FX Erfahrungen im Demokonto sammeln

Nachdem Sie nun in groben Zügen das Forex Trading verstehen, sollten die ersten praktischen Erfahrungen mit einem Demoaccount gemacht werden. Das Demokonto wird von fast jedem Broker im Devisenhandel kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Die Nutzung ist entweder dauerhaft oder zumindest für 30 Tage möglich.

Dieser Account kann von Ihnen mit wenigen Angaben auf der Webseite des Brokerage-Anbieters eingerichtet werden. Er besteht aus einer Plattform mit Chart und einem angeschlossenen Handelskonto, welches mit virtuellen Währungseinheiten gefüllt ist.

Eröffnen Sie Ihr eigenes Demokonto:

Forex Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
1. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# Günstigster Broker
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)
2. Markets.com
CySEC, FCA, ASIC, FSCA
Ab 0,6 Pips (ohne Kommission)
2.200 Märkte+
# Einfache Plattform
# Analysen, Signale
# Deutscher Service
# Hohe Sicherheit
Live-Konto ab 250€
(Risikohinweis: 67% der Konten verlieren Geld)

Alle Funktionen entsprechen denen eines Live-Kontos:

Sie können den Chart auf Zeitrahmen zwischen 1 Minute und 1 Monat einstellen und den Kurs eines Währungspaares durch Candlesticks (Kerzen) in, unterschiedlichen Farben anzeigen lassen. Anschließend entscheiden Sie sich für ein Währungspaar, fügen nach Belieben Indikatoren in den Chart ein und betrachten den Kursverlauf in verschiedenen Zeitrahmen.

Sie können, anhand der in diesem Beitrag gemachten Angaben, ein erstes Verständnis für den Kursverlauf des gewählten Währungspaars entwickeln und risikolos Positionen eröffnen. Das Forex-Trading kann Schritt für Schritt im Demokonto erlernt werden. Wählen Sie eine Strategie, die Ihren Vorstellungen entspricht, sammeln Sie praktische Erfahrungen und lernen Sie von gemachten Fehlern.

Wechseln Sie zwischen Demo- und Live-Konten im Forex Trading
Wechseln Sie zwischen Demo- und Live-Konten im Forex Trading

Verluste spielen dank der Ausstattung mit virtuellem Geld keine Rolle, Sie müssen aber lernen, damit zu leben und sie zu vermeiden. Spätestens bei den ersten Versuchen im Demoaccount werden Sie mit Begriffen konfrontiert, deren Bedeutung wir Ihnen nachfolgend erklären.

Lesen Sie auch meinen ausführlichen Beitrag über das Forex Demokonto.

Um was geht es beim FX Spread?

Das aus dem Englischen stammende Wort Spread bedeutet ins Deutsche übersetzt Differenz. Es geht also um die Differenz zwischen einem Verkaufskurs und dem Einkaufskurs, bezogen auf eine Währung. Die Plattformen MT4 und MT5 zeigen beide Werte oben links auf dem Chart eines Währungspaares an. Die Differenz ist nur auf der 4. und 5. Stelle hinter dem Komma ersichtlich und wird in Pips dargestellt.

Den in Pips ausgewiesenen Spread beansprucht Ihr Broker zum Decken seiner Kosten und als Gewinn. Der Spread wird bei jeder Positions-Eröffnung in Rechnung gestellt und muss bezahlt sein, bevor Gewinne erwirtschaftet werden können. Je geringer der Spread, desto eher läuft Ihre Position in den grünen Bereich, sofern Sie im richtigen Zug sitzen.

Die Auswirkungen des Spreads sind im Forex Trading unter anderem von der gewählten Strategie abhängig.

Hierzu 2 Szenarien:

Als berufstätiger Day-Trader möchten Sie morgens eine Position eröffnen, die am Ende der europäischen Session geschlossen wird und etwa 40 bis 50 Pips einbringt. In dem Fall ist es weniger wichtig, ob der Broker 1, 2 oder 3 Pips an Spread verlangt. Allerdings erreichen langfristige Positionen nur selten das vorhergesagte Ziel.

Sie gehen an das Forex Trading mit einer Scalping Strategie heran, eröffnen pro Session Dutzende von Positionen und nehmen kleinste Gewinne mit. Bei dieser Vorgehensweise sollte der Spread so niedrig wie möglich sein, ansonsten arbeiten Sie überwiegend für den Broker. Kleinere Kursbewegungen verlaufen meist über 5 Pips und wenn davon 3 Pips der Broker beansprucht, wird die Aktion sinnlos.

Zu beachten ist in diesem Kontext, dass es fixen und variablen Spread gibt. Bei den Hauptwährungspaaren kommt in der europäischen Session meist der flexible Spread mit sehr geringen Schwankungen zur Anwendung.

Lesen Sie auch meinen ausführlichen Beitrag über den Forex Spread.

Was bedeutet Leverage (Hebelwirkung)?

Leverage stammt aus dem Englischen und kann ins Deutsche als Hebel übersetzt werden. Im Forex-Trading eröffnen private Akteure ihre Positionen immer gehebelt. Der Hebel vervielfacht sowohl den Gewinn als auch den Verlust.

Hebel-und-Margin-im-Forex-Trading

Hierzu ein praktisches Beispiel:

Sie eröffnen eine Position mit 100.000 Währungseinheiten und nutzen einen Hebel von 1:100. Die Position kostet Sie 100.000 geteilt durch 100 gleich 1.000 Euro. Es können dementsprechend mit Einsatz von 1.000 Euro Gewinne erzielt werden, die ohne Hebel bei einer Position mit 100.000 Euro möglich wären.

Die übrigen 99.000 Euro für die Position finanziert Ihr Broker – und berechnet Ihnen dafür über den Spread hinausgehende Gebühren. Für Sie ist wichtig, dass Sie maximal Ihren Einsatz, also die beispielhaften 1.000 Euro, verlieren können. Beim Hebel von 1:100 sind dazu 100 Pips in die falsche Richtung notwendig. Pro Pips verlieren oder gewinnen Sie mit dieser Positions-Größe 10 Euro respektive andere Währungseinheiten.

Gegen den Hebel im Forex Trading gibt es nichts einzuwenden, sofern Sie Ihre Position vernünftig absichern. Hierzu kann auf jeder Handels-Plattform eine Verlustbegrenzung (englisch: Stopp-Loss) eingerichtet werden.

Diese sollte, je nach verfolgter Strategie, zwischen 5 und 10 Pips liegen. Zu beachten ist des Weiteren, dass höhere Hebel den Spielraum einschränken:

100.000 Währungseinheiten können beim Hebel von 1:400 mit nur 250 Euro Einsatz gehandelt werden. Läuft der Trade 25 Pips in die unerwünschte Richtung, ist der Einsatz aufgebraucht, der Handel zu Ende.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass der Handel mit hohen Hebeln sinnvoll ist, wenn mögliche Verluste eng begrenzt werden. Üben Sie das Forex Trading mit hoher Leverage im Demokonto.

Lesen Sie auch meinen ausführlichen Beitrag über den Forex Hebel.

Welche Bedeutung hat im Forex Trading der Swap?

Grundsätzlich kommen Sie mit diesem Begriff nur in Kontakt, wenn eine Position über Nacht oder am Wochenende offengehalten wird. Dies ist jedoch nicht bei jedem Broker möglich. Bei einem Swap geht es um die Finanzierungs-Gebühr einer gehebelten Position. Abhängig von den Zinsen des gehandelten Paares kann der Swap positiv oder negativ ausfallen. Der Broker schreibt den Swap täglich um 23:00 Uhr gut oder zieht ihn ab. Ein positiver Swap ist mit einer Gutschrift verbunden und kann beispielsweise so erfolgen:

Beispiel eines positiven Swaps im Forex
Beispiel eines positiven Swaps im Forex
  • Sie handeln den Euro gegenüber dem Dollar mit Short-Position.
  • In den Vereinigten Staaten sind die Zinsen vergleichsweise hoch und in der Eurozone niedrig bis negativ.

Beim Verkauf des Euro wird der Dollar gekauft, somit wird der Swap positiv. Denn der Swap hängt von Zinssatz der verkauften Währung ab.

Lesen Sie auch meinen ausführlichen Beitrag über den Forex Swap.

Was bedeutet ein Lot im Devisenhandel?

Ein Lot entspricht 100.000 Währungseinheiten und ist eine oft genutzte Positions-Größe unter privaten Marktteilnehmern. Unabhängig vom verwendeten Hebel hat jeder Pips den Wert von 10 Währungseinheiten. Der gewählte Hebel entscheidet jedoch über den zu hinterlegenden Einsatz, welcher Margin genannt wird.

Ordervolumen (Lot) einstellen
Ordervolumen (Lot) einstellen

Darüber hinaus können bei den meisten Brokern Minilot (10.000 Währungseinheiten) und Mikrolot (1.000 Währungseinheiten) gehandelt werden. Sinnvoll ist das Üben mit einem Mikro- oder Minilot, weil hierbei mögliche Verluste überschaubar bleiben.

Wichtig zu wissen: Es gibt seit einigen Jahren im Forex-Trading keine Nachschusspflicht mehr. Gleichwohl kann unbedachte Handlungsweise zum Verlust der gesamten Margin führen.

Lesen Sie auch meinen ausführlichen Beitrag über das Forex Lot.

Fazit:

Wir hoffen, mit diesem Beitrag, Ihr Verständnis für das Forex-Trading optimiert zu haben. Für den Devisenhandel gelten die selben Voraussetzungen wie für den Handel mit Wertpapieren. Gehandelt werden sollte demnach nur mit vollständig verstandenen Assets. Zum Verständnis des Handels mit Währungspaaren gehört das Wissen, wer den Markt bewegt, wie Sie Bewegungen rechtzeitig erkennen und vorteilhaft nutzen können. In die Tiefe gehendes Wissen, beispielsweise zu sinnvollen Strategien, vermitteln wir Ihnen mit weiteren Artikeln.

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013.
Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.

Mehr über mich

Weitere interessante Artikel über den Forexhandel:

Ledger - Crypto Beginners Pack
Quelle: Trading für Anfänger

Erhalten Sie Ein Gratis Geschenk + Wichtige Updates!

Teilen Sie Diesen Beitrag Über Soziale Netzwerke:

Share on telegram
Telegram
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Engulfing Candle / Kerze

Inhaltsverzeichnis Im Trading gibt es zahlrieche verschiedenen Strategien und Techniken zur Chartanalyse. Darunter finden sich Chartanalyse-Tools wie gleitende Durchschnitte, Kurs- oder Preiskanäle, aber auch Chartformationen,

Weiterlesen »
Lust auf Trading?

Lust auf Trading?

Nutzen Sie unser kostenloses Trading Tool ganz einfach über ihren PC oder vergleichen Sie die 8 besten Tools miteinander.

Lernen Sie hier die Vor- und Nachteile kennen
Kategorien

Über Kryptokoll

Kryptokoll ist seit dem 1.Mai 2021 online. Wir bieten täglich die aktuellsten News über Kryptowährungen und Co. in Text & Videoformat.

Krypto Updates:

Neue Fan Page:

Kein Update verpassen!

Verpasst?

Kaffespende

  • Unterstütze unsere Arbeit mit ganz wenig Bitcoin an diese Addresse

    Scan to Donate Bitcoin to 1QKX6T1d3yzQVC3b18QwXaTdn22i4XCckT
    Tag / Hinweis: - Senden Sie Ihren Betrag an diese Adresse.
  • Unterstütze unsere Arbeit mit ganz wenig Cardano an diese Addresse

    Scan to Donate Cardano to Ae2tdPwUPEZJwoc8or15WZwu1UbpUevsg1LKJsGjNwhWdhJxikuUgP2DmbJ
    Tag / Hinweis: - Senden Sie Ihren Betrag an diese Adresse.

Erhalten Sie kostenlose Krypto Tipps:

Erhalten Sie jetzt unser kostenloses Geschenk + wöchentliche Krypto Updates.

Chart Analyse

Vergleiches Sie die besten Chart Analyse Tools für den Bitcoin oder Altcoin Handel. Schätzen Sie Ihr persönliches Risiko ein.

Krypto News

Entdecken Sie täglich die spannesten und aktuellsten Nachrichten rund um Kryptowährungen. Steigern Sie Ihre Erfolgschancen.

Mining

Finden Sie heraus, wie hoch Ihre erwartete BTC- und USD-Rendite in Abhängigkeit von Ihrer Hash-Rate, Ihrem Stromverbrauch und Ihren Stromkosten ist.

Die beliebtesten Krypto-Börsen auf einen Blick

eToro

50 /Einstieg
  • Kontrollieren Sie Ihre Gelder von überall auf der Welt
  • Geringe Kosten & Gebühren
  • Kostenlose Registrierung
  • Bester Krypto Anbieter 2021

Bitcoin.de

25 /Einstieg
  • Schneller Kauf und Handel mit diversen Kryptowährungen
  • Verifizierter Kauf durch Kooperation mit der Futurum Bank AG
  • Deutsches Unternehmen ermöglicht schnellen Tausch in EURO

Binance

25 /Einstieg
  • Kryptos ganz einfach und sicher kaufen
  • Die weltgrößte Handelsbörse ermöglicht eine schnelle Registrierung
  • Unterstützt EURO & DOLLAR mit VISA, SEPA uvm.
Aktuelle Top 10 | Die besten Kryptowährungen im Blick:
  • USD
  • EUR
  • GPB
  • AUD
  • JPY
  • bitcoinBitcoin(BTC)
    $58,077.001.84%
  • MMS Cash TokenMMS Cash Token(MCASH)
    $1.000.00%
  • ethereumEthereum(ETH)
    $4,609.806.78%
  • binancecoinBinance Coin(BNB)
    $626.581.80%
  • tetherTether(USDT)
    $1.00-0.01%
  • HEXHEX(HEX)
    $0.1290085.58%
  • SolanaSolana(SOL)
    $211.233.27%
  • cardanoCardano(ADA)
    $1.602.20%
  • rippleXRP(XRP)
    $1.013.51%
  • polkadotPolkadot(DOT)
    $37.164.22%

Krypto

zu

Krypto

Simple

Swap

Press Play & Close Popup

ICON Weiss 150 150px Kryptokoll2
Share on telegram
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on reddit
Share on twitter

Tauschen

Konvertieren Sie ihre Kryptowährungen.

Visa

Sie werden zur Konvertierungsseite weitergeleitet.

Senden

Versenden Sie den entsprechenden Betrag.

Wir haben noch neue krypto news!!!

Hast du eine Minute?

Dann folge uns auf weiteren Kanälen?

Wir sind seit dem 1. Mai Online und arbeiten täglich an neuen Updates. 

Bitcoin Trading, News, Updates GIF Kryptokoll

Bevor Sie uns verlassen!

Kennen Sie schon alle aktuellen Krypto-Updates von heute?