• So. Dez 5th, 2021

Kryptokoll

Kryptowährungen Am Besten Erklärt 2021

Forex Startkapital

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on reddit

Aus verschiedenen Gründen möchten immer mehr Leute hierzulande am Forex-Trading teilnehmen. Einer Meinung sind die potenziellen Trader hinsichtlich der Auffassung, dass es sich beim Devisenhandel um ein lukratives Geschäft dreht. Kontroverse Ansichten bestehen hingegen bei der Frage, wie hoch das Startkapital für den Handel mit Währungspaaren sein sollte.

In der Tat ist das Mindestkapital von mehreren Faktoren abhängig und kann sehr niedrig gehalten werden. Der nachfolgende Beitrag beantwortet diese Fragen:

  • Wie umfangreich sollte das Einstiegskapital beim Forex-Trading sein?
  • Kann die Höhe der Mindesteinlage die Auswahl des Brokers beeinflussen?
  • Wie weit kommen Sie mit den sogenannten Centkonten?
  • Welche Erträge sind mit herkömmlichen Forex-Konten erzielbar?
  • Wie finden Sie Ihre ideale Positions-Größe?

Der Artikel versucht, auf der Grundlage von praktischen Erfahrungen, von standardisierten Vorgaben abzuweichen und Lösungen für den Einstieg anzubieten.

Wie viel sollte auf dem FX Trading-Konto verfügbar sein?

Diese Frage kann nicht für jeden potenziellen Marktteilnehmer universal beantwortet werden. Die Antwort ist vielmehr von diesen Faktoren abhängig:

  • Wollen Sie aus reiner Begeisterung, für einen zusätzlichen Verdienst oder hauptberuflich mit Devisenpaaren handeln?
  • Sollte Gewinn erzielt werden, wenn ja, in welcher Höhe?
  • Wie stellen Sie sich den Handel mit Währungspaaren vor, auf lange Sicht oder nur innerhalb eines Tages oder in kleineren Zeitspannen?
  • Wie sehen Sie sich selbst, als Swing-Trader, Day-Trader oder als einen Akteur, der oftmals am Tag kleine Chancen zu seinem Vorteil nutzt?

Sie werden sich womöglich fragen, in welchem Zusammenhang die Antworten auf diese Fragen mit dem Umfang des Handelskontos stehen. Nachfolgende Erklärungen bringen Licht ins Dunkle.

Angenommen, Sie handeln aus reiner Freude und benötigen keine Gewinne:

In dem Fall sind Sie mit einem kostenfreien Demokonto, welches mit virtuellem Geld bestückt ist, bestens bedient. Es sind zwar nur wenige Leute so ausgerichtet, aber es gibt eine kleine Gruppe, der es nicht auf das Erzielen von Gewinnen ankommt.

Angenommen, Sie möchten mit dem Devisenhandel Gewinne erzielen, sollte sich die nächste Frage, um deren Höhe drehen. Eine Antwort kann nur gegeben werden, wenn andere Aspekte zur Berücksichtigung kommen. Es geht um Ihre Vorstellungen oder anders ausgedrückt, um eine Einschätzung Ihrer Person.

  • Wollen Sie als Swing-Trader am Forex-Trading teilnehmen und einen langfristigen Trend nutzen?
  • Sind sie lieber als Day-Trader aktiv und schließen am Ende der Session Ihre Position?
  • Sehen Sie im Scalping die besten Chancen und eröffnen täglich zahllose Positionen, welche meist nach wenigen Minuten wieder geschlossen werden?

Die von Ihnen gegebenen Antworten sind entscheidend für den Umfang Ihres Handelskontos. Nachfolgende Szenarien dienen zur Erläuterung.

Szenario für nebenberufliche Swing-Trader

Ihnen liegt an einem Zusatzverdienst zum beruflichen Einkommen in Höhe von 500 Euro pro Monat und Sie haben sich für das Swing-Trading entschieden.

Beim Swing-Trading wird auf einen übergeordneten Trend gesetzt, die täglichen Kursbewegungen bleiben außen vor. Zum Beispiel kann eine Position zum langfristig niedrigsten Kurs eröffnet und auf einen langsamen Anstieg spekuliert werden. Die Möglichkeit zum Einstieg bestand für das Währungspaar EUR/USD beim Stand von 1,04 Dollar vor einigen Jahren. Der Ausstieg war beim Höchststand in diesem Jahr bei 1,22 Dollar sinnvoll.

Dieser Swing-Trade hätte mit einem Lot als Positions-Größe 1.800 Pips gleich 18.000 Euro eingebracht. Die Strategie wird überwiegend von institutionellen Marktteilnehmern mit überdurchschnittlichen Einsätzen verfolgt, ist sehr spekulativ und nur ansatzweise effektiv.

Vorteil:

Sie müssen Ihre Position nicht überwachen und können sich voll Ihrem Beruf widmen.

Nachteile:

Die Position muss durch eine sehr weite Verlustbegrenzung abgesichert werden und kann aufgrund der oft volatilen Marktschwankungen trotzdem in den Stopp-Loss laufen.

Sie haben im obigen Beispiel zwar 1.800 Pips verbucht, konnten aber die täglichen Schwankungen in womöglich doppelter Höhe nicht mitnehmen.

Ein Lot kostet im Forex-Spot-Trading mit Hebel von 1:100 rund 1.000 Euro plus Finanzierungs-Gebühren, es werden circa 1.100 Euro fällig. Ein Hebel von 1:200 oder mehr ist im Swing-Trading nicht sinnvoll, weil die zwischenzeitlichen Schwankungen mehr als 50 Pips ausmachen können.

Ihr Forex-Konto sollte dementsprechend mit mindestens 1.200 Euro ausgestattet sein, welche im schlimmsten Fall verloren werden können. Besser wäre für das Swing-Trading ein Konto mit mindesten 5.000 Euro. Auf dieser Basis können mehrere Lot mit großzügig festgelegter Verlustbegrenzung gehandelt werden.

Der Gewinn von 18.000 Euro aus dem obigen Beispiel verteilt sich auf mehrere Jahre und ist daher für einen Zusatzverdienst von 500 Euro pro Monat nicht ausreichend. Swing-Trading lohnt sich nur mit großen Einsätzen und erfordert eigentlich einen 5-stelligen Betrag auf dem Handelskonto.

Szenario für hauptberufliche Forex-Trader

Sie möchten nach Steuerabzug mindestens 3.000 Euro monatlich mit Forex-Trading verdienen. Dieses Einkommen erreichen Sie im Swing-Trading nur durch unverhältnismäßig hohe Einsätze. Es muss also eine andere Strategie her. Day-Trading ist eine Alternative, welche durch Effizienz besticht und kleinere Einsätze ermöglicht.

Ein Day-Trader folgt dem übergeordneten Trend und nimmt auch kleinere Korrekturen als Chancen wahr. Je nach Marktsituation und Währungspaar erwirtschaften Sie pro Tag 50 Pips und mehr. Sie müssen dazu selten mehr als 5 Positionen pro Session eröffnen und schließen. Um die oben erwähnten 3.000 Euro netto pro Monat zu erreichen, muss jeder Handelstag 200 Euro brutto bringen.

Die erzielbaren 50 Pips erfordern beim Day-Trading geringere Einsätze als beim Swing-Trading. Der Stopp-Loss sollte auf 5 bis maximal 10 Pips festgelegt werden. Deswegen kann ein höherer Hebel gewählt werden, welcher den Einsatz bei jeder Position verbilligt.

Beispiel:

Sie investieren für ein halbes Lot bei einem Hebel von 1:200 nur 250 Euro plus Gebühren, insgesamt also 300 Euro. Ein halbes Lot bringt Ihnen pro positivem Punkt 5 Euro und Sie sind nach 40 Pips am Tagesziel.

Aus psychologischen Gründen ist ein Handelskonto mit mindestens 500 Euro, besser 1.000 Euro ratsam. Damit werden fehlerhafte Einstiege nicht zum Problem und Sie können ausgeglichen weitermachen.

Mit 1.000 Euro auf dem Handelskonto sind bei einem Hebel von 1:200 sogar Positionen mit einem Lot möglich. Die Verlustbegrenzung bei 5 Pips reduziert mögliche Einbußen auf maximal 50 Euro. 50 positive Pips resultieren in einem Ertrag von 500 Euro pro Tag, gleich 10.000 Euro im Monat.

Scalping mit wenig Geld auf dem Handelskonto möglich

Sie können bereits mit 100 Euro auf dem Handelskonto die Scalping-Strategie anwenden, sofern die Erträge der ersten beiden Wochen auf dem Forex-Account verbleiben und genutzt werden.

Scalping bedeutet, viele Positionen pro Tag zum Nutzen kleinster Chancen einzugehen. Akteure mit dieser Strategie agieren sehr schnell und zeichnen sich durch geringe Fehlerquoten aus. Der durchschnittliche Gewinn pro Position beträgt 5 Pips. Ein Profi eröffnet von 12 Positionen etwa 10 erfolgreich und büßt bei den anderen beiden 10 Pips ein. 50 gute Pips minus 10 Negative ergeben 40 positive Punkte.

Pro Session gibt es aber oft 100 Gelegenheiten für das Scalping, daher schließen routinierte Marktteilnehmer den Tag oft mit 80 positiven Pips und mehr ab. Bleiben wir beim Durchschnitt und dem oben erwähnten Wunsch nach 3.000 Euro netto pro Monat, ergibt sich folgendes Bild:

200 Euro brutto am Tag können mit 40 Pips zu jeweils 5 Euro erzielt werden. Dazu sind Positionen mit jeweils einem halben Lot erforderlich, welche bei einem Hebel von 1:200 mit rund 300 Euro zu Buche schlagen. 40 Positionen können in einer Session von rund 4 Stunden eröffnet und geschlossen werden.

Sie benötigen circa 500 Euro auf dem Trading-Account, damit eventuelle Fehlentscheidungen abgepuffert werden können. Höhere Gewinne sind möglich, wenn Sie Ihr Handelkonto mit 1.000 Euro oder mehr ausstatten.

Stets mit dem Demokonto beginnen

Sie kennen nun Ihre Möglichkeiten und wissen, wie viel Geld auf dem Handelskonto sein sollte. Probieren Sie jede Option im Vorfeld einer Entscheidung im kostenlosen Demokonto mit virtuellem Geld aus.

Die effizienteste Möglichkeit des Devisenhandels ist das Scalping, welches jedoch gründlich erlernt werden muss. Deutlich weniger Aktivität wird Ihnen beim Swing-Trading abverlangt. Allerdings ist diese Strategie weitaus weniger effektiv und erfordert einen hohen Kapitaleinsatz.

Ohne Broker kein Forex-Trading

Der Brokerage-Anbieter verbindet Sie über seine Handelsplattform mit dem Markt, kümmert sich um die Finanzierung Ihrer Positionen und ist in allen Fragen rund um den Handel Ihr Ansprechpartner.

Nach welchen Kriterien sollte die Auswahl des Brokers erfolgen?

Wie Sie aus den Erläuterungen oben ersehen können, spielt die oft anzutreffende Werbung mit geringen oder nicht vorhandenen Mindesteinzahlungen eine zu vernachlässigende Rolle. Entscheidend sind vielmehr, niedrige Gebühren (Spreads), übersichtliche und leicht bedienbare Handelsplattform, Einklickhandel-Funktion und deutschsprachiger Kundendienst.

Diesen und weiteren Anforderungen wird beispielsweise der Broker BDSwiss gerecht.

Wie nützlich sind so bezeichnete Cent-Konten?

Cent-Konten werden beispielsweise vom Broker RoboForex in Option gestellt und als Mikrokonten definiert. Das Mikrokonto kann bei RoboForex bereits mit 10 Euro oder US-Dollar eröffnet werden. Der Handel findet auf den Plattformen MT4 oder MT5 statt, Kurse werden bis auf die 5. Stelle hinter dem Komma ausgewiesen.

Sie handeln mit entsprechendem Hebel mindestens 1 Minilot (MT4) oder 1 Mikrolot (MT5) und können dank des Einklickhandels schnell reagieren. Bei einem Hebel von 1.1000 kostet ein Mikrolot nur einen Euro, pro positivem Pips wächst Ihr Cent-Konto um einen Cent. Nachdem 10 % der Margin aufgebraucht sind, stoppt das System den Handel automatisch.

Sie werden sich jetzt fragen, inwiefern das Cent-Konto hilfreich sein kann. RoboForex ermöglicht Ihnen mit dem Mikrokonto den risikoarmen Einstieg in den Echtgeldhandel. Trading im Demokonto ist eine völlig andere Welt, weil ja virtuelles Geld zum Einsatz kommt.

Das Cent-Konto füllen Sie hingegen mit erarbeitetem Echtgeld auf, welches Sie nur ungern verlieren. Forex-Trading mit realem Geld resultiert in verantwortungsvollerem Handeln und kann die Verlustangst reduzieren. Aufgrund der minimalen Einsätze wird nur wenig verloren, aber viel gelernt.

Herkömmliche Forex-Konten zum Erzielen von attraktiven Gewinnen

Zusätzliche Einnahmen oder hauptberufliche Gewinne sind nur in den klassischen Konten mit den oben genannten Mindesteinlagen möglich. Die Wahl der einzugehenden Position muss langsam vonstattengehen. Beginnen Sie mit einem Minilot und steigern Sie den Einsatz pro Position erst, wenn Sie Verluste gelassen hinnehmen können.

Kein Mensch kann gleich mit einem Lot den Echtgeld-Handel beginnen, auch wenn ausgedehnt im Demokonto geübt wurde. Es ist nun einmal ein erheblicher Unterschied, ob Spielgeld oder Echtgeld verloren wird. Daher empfehlen erfahrene Akteure den Beginn mit Minilot oder Mikrolot und die kontinuierliche Steigerung auf die gewünschte Positions-Größe.

Fazit

Die Frage nach dem Umfang des Handelskontos im Forex-Trading kann nicht in wenigen Sätzen hinreichend beantwortet werden. Die Antwort ist vielmehr von Ihren Ansprüchen, Ansichten und Vorhaben abhängig.

Natürlich kann Forex-Trading nebenberuflich betrieben werden, allerdings erfordert dieser Anspruch mehr Geld auf dem Handelskonto und resultiert in vergleichsweise geringen Erträgen. Eigenes Engagement kann ein prall gefülltes Trading-Konto überflüssig machen. Sie holen mit weniger Einsatz mehr aus jeder Session.

Zum Erreichen der notwendigen Professionalität sind Demokonten unverzichtbar und Cent-Konten vorteilhaft. Der ideale Broker verlangt nur niedrige Handels-Gebühren und bietet Ihnen MT4 oder MT5 als Plattform an. Minimale oder fehlende Einzahlungsanforderungen sollten nur zweitrangige Auswahlkriterien sein.

Forex Trading Startkapital: Wie viel benötigt man

Aus verschiedenen Gründen möchten immer mehr Leute hierzulande am Forex-Trading teilnehmen. Einer Meinung sind die potenziellen Trader hinsichtlich der Auffassung, dass es sich beim Devisenhandel um ein lukratives Geschäft dreht. Kontroverse Ansichten bestehen hingegen bei der Frage, wie hoch das Startkapital für den Handel mit Währungspaaren sein sollte.

In der Tat ist das Mindestkapital von mehreren Faktoren abhängig und kann sehr niedrig gehalten werden. Der nachfolgende Beitrag beantwortet diese Fragen:

-Wie umfangreich sollte das Einstiegskapital beim Forex-Trading sein?

– Kann die Höhe der Mindesteinlage die Auswahl des Brokers beeinflussen?

– Wie weit kommen Sie mit den sogenannten Centkonten?

– Welche Erträge sind mit herkömmlichen Forex-Konten erzielbar?

– Wie finden Sie Ihre ideale Positions-Größe?

Der Artikel versucht, auf der Grundlage von praktischen Erfahrungen, von standardisierten Vorgaben abzuweichen und Lösungen für den Einstieg anzubieten.

Wie viel sollte auf dem Trading-Konto verfügbar sein?

Diese Frage kann nicht für jeden potenziellen Marktteilnehmer universal beantwortet werden. Die Antwort ist vielmehr von diesen Faktoren abhängig:

– Wollen Sie aus reiner Begeisterung, für einen zusätzlichen Verdienst oder hauptberuflich mit Devisenpaaren handeln?

– Sollte Gewinn erzielt werden, wenn ja, in welcher Höhe?

– Wie stellen Sie sich den Handel mit Währungspaaren vor, auf lange Sicht oder nur innerhalb eines Tages oder in kleineren Zeitspannen?

– Wie sehen Sie sich selbst, als Swing-Trader, Day-Trader oder als einen Akteur, der oftmals am Tag kleine Chancen zu seinem Vorteil nutzt?

Sie werden sich womöglich fragen, in welchem Zusammenhang die Antworten auf diese Fragen mit dem Umfang des Handelskontos stehen. Nachfolgende Erklärungen bringen Licht ins Dunkle.

Angenommen, Sie handeln aus reiner Freude und benötigen keine Gewinne

In dem Fall sind Sie mit einem kostenfreien Demokonto, welches mit virtuellem Geld bestückt ist, bestens bedient. Es sind zwar nur wenige Leute so ausgerichtet, aber es gibt eine kleine Gruppe, der es nicht auf das Erzielen von Gewinnen ankommt.

Angenommen, Sie möchten mit dem Devisenhandel Gewinne erzielen, sollte sich die nächste Frage, um deren Höhe drehen. Eine Antwort kann nur gegeben werden, wenn andere Aspekte zur Berücksichtigung kommen. Es geht um Ihre Vorstellungen oder anders ausgedrückt, um eine Einschätzung Ihrer Person.

– Wollen Sie als Swing-Trader am Forex-Trading teilnehmen und einen langfristigen Trend nutzen?

– Sind sie lieber als Day-Trader aktiv und schließen am Ende der Session Ihre Position?

– Sehen Sie im Scalping die besten Chancen und eröffnen täglich zahllose Positionen, welche meist nach wenigen Minuten wieder geschlossen werden?

Die von Ihnen gegebenen Antworten sind entscheidend für den Umfang Ihres Handelskontos. Nachfolgende Szenarien dienen zur Erläuterung.

Szenario für nebenberufliche Swing-Trader

Ihnen liegt an einem Zusatzverdienst zum beruflichen Einkommen in Höhe von 500 Euro pro Monat und Sie haben sich für das Swing-Trading entschieden.

Beim Swing-Trading wird auf einen übergeordneten Trend gesetzt, die täglichen Kursbewegungen bleiben außen vor. Zum Beispiel kann eine Position zum langfristig niedrigsten Kurs eröffnet und auf einen langsamen Anstieg spekuliert werden. Die Möglichkeit zum Einstieg bestand für das Währungspaar EUR/USD beim Stand von 1,04 Dollar vor einigen Jahren. Der Ausstieg war beim Höchststand in diesem Jahr bei 1,22 Dollar sinnvoll.

Dieser Swing-Trade hätte mit einem Lot als Positions-Größe 1.800 Pips gleich 18.000 Euro eingebracht. Die Strategie wird überwiegend von institutionellen Marktteilnehmern mit überdurchschnittlichen Einsätzen verfolgt, ist sehr spekulativ und nur ansatzweise effektiv.

Vorteil:

Sie müssen Ihre Position nicht überwachen und können sich voll Ihrem Beruf widmen.

Nachteile:

Die Position muss durch eine sehr weite Verlustbegrenzung abgesichert werden und kann aufgrund der oft volatilen Marktschwankungen trotzdem in den Stopp-Loss laufen.

Sie haben im obigen Beispiel zwar 1.800 Pips verbucht, konnten aber die täglichen Schwankungen in womöglich doppelter Höhe nicht mitnehmen.

Ein Lot kostet im Forex-Spot-Trading mit Hebel von 1:100 rund 1.000 Euro plus Finanzierungs-Gebühren, es werden circa 1.100 Euro fällig. Ein Hebel von 1:200 oder mehr ist im Swing-Trading nicht sinnvoll, weil die zwischenzeitlichen Schwankungen mehr als 50 Pips ausmachen können.

Ihr Forex-Konto sollte dementsprechend mit mindestens 1.200 Euro ausgestattet sein, welche im schlimmsten Fall verloren werden können. Besser wäre für das Swing-Trading ein Konto mit mindesten 5.000 Euro. Auf dieser Basis können mehrere Lot mit großzügig festgelegter Verlustbegrenzung gehandelt werden.

Der Gewinn von 18.000 Euro aus dem obigen Beispiel verteilt sich auf mehrere Jahre und ist daher für einen Zusatzverdienst von 500 Euro pro Monat nicht ausreichend. Swing-Trading lohnt sich nur mit großen Einsätzen und erfordert eigentlich einen 5-stelligen Betrag auf dem Handelskonto.

Szenario für hauptberufliche Forex-Trader

Sie möchten nach Steuerabzug mindestens 3.000 Euro monatlich mit Forex-Trading verdienen. Dieses Einkommen erreichen Sie im Swing-Trading nur durch unverhältnismäßig hohe Einsätze. Es muss also eine andere Strategie her. Day-Trading ist eine Alternative, welche durch Effizienz besticht und kleinere Einsätze ermöglicht.

Ein Day-Trader folgt dem übergeordneten Trend und nimmt auch kleinere Korrekturen als Chancen wahr. Je nach Marktsituation und Währungspaar erwirtschaften Sie pro Tag 50 Pips und mehr. Sie müssen dazu selten mehr als 5 Positionen pro Session eröffnen und schließen. Um die oben erwähnten 3.000 Euro netto pro Monat zu erreichen, muss jeder Handelstag 200 Euro brutto bringen.

Die erzielbaren 50 Pips erfordern beim Day-Trading geringere Einsätze als beim Swing-Trading. Der Stopp-Loss sollte auf 5 bis maximal 10 Pips festgelegt werden. Deswegen kann ein höherer Hebel gewählt werden, welcher den Einsatz bei jeder Position verbilligt.

Beispiel:

Sie investieren für ein halbes Lot bei einem Hebel von 1:200 nur 250 Euro plus Gebühren, insgesamt also 300 Euro. Ein halbes Lot bringt Ihnen pro positivem Punkt 5 Euro und Sie sind nach 40 Pips am Tagesziel.

Aus psychologischen Gründen ist ein Handelskonto mit mindestens 500 Euro, besser 1.000 Euro ratsam. Damit werden fehlerhafte Einstiege nicht zum Problem und Sie können ausgeglichen weitermachen.

Mit 1.000 Euro auf dem Handelskonto sind bei einem Hebel von 1:200 sogar Positionen mit einem Lot möglich. Die Verlustbegrenzung bei 5 Pips reduziert mögliche Einbußen auf maximal 50 Euro. 50 positive Pips resultieren in einem Ertrag von 500 Euro pro Tag, gleich 10.000 Euro im Monat.

Scalping mit wenig Geld auf dem Handelskonto möglich

Sie können bereits mit 100 Euro auf dem Handelskonto die Scalping-Strategie anwenden, sofern die Erträge der ersten beiden Wochen auf dem Forex-Account verbleiben und genutzt werden.

Scalping bedeutet, viele Positionen pro Tag zum Nutzen kleinster Chancen einzugehen. Akteure mit dieser Strategie agieren sehr schnell und zeichnen sich durch geringe Fehlerquoten aus. Der durchschnittliche Gewinn pro Position beträgt 5 Pips. Ein Profi eröffnet von 12 Positionen etwa 10 erfolgreich und büßt bei den anderen beiden 10 Pips ein. 50 gute Pips minus 10 Negative ergeben 40 positive Punkte.

Pro Session gibt es aber oft 100 Gelegenheiten für das Scalping, daher schließen routinierte Marktteilnehmer den Tag oft mit 80 positiven Pips und mehr ab. Bleiben wir beim Durchschnitt und dem oben erwähnten Wunsch nach 3.000 Euro netto pro Monat, ergibt sich folgendes Bild:

200 Euro brutto am Tag können mit 40 Pips zu jeweils 5 Euro erzielt werden. Dazu sind Positionen mit jeweils einem halben Lot erforderlich, welche bei einem Hebel von 1:200 mit rund 300 Euro zu Buche schlagen. 40 Positionen können in einer Session von rund 4 Stunden eröffnet und geschlossen werden.

Sie benötigen circa 500 Euro auf dem Trading-Account, damit eventuelle Fehlentscheidungen abgepuffert werden können. Höhere Gewinne sind möglich, wenn Sie Ihr Handelkonto mit 1.000 Euro oder mehr ausstatten.

Stets mit dem Demokonto beginnen

Sie kennen nun Ihre Möglichkeiten und wissen, wie viel Geld auf dem Handelskonto sein sollte. Probieren Sie jede Option im Vorfeld einer Entscheidung im kostenlosen Demokonto mit virtuellem Geld aus.

Die effizienteste Möglichkeit des Devisenhandels ist das Scalping, welches jedoch gründlich erlernt werden muss. Deutlich weniger Aktivität wird Ihnen beim Swing-Trading abverlangt. Allerdings ist diese Strategie weitaus weniger effektiv und erfordert einen hohen Kapitaleinsatz.

Ohne Broker kein Forex-Trading

Der Brokerage-Anbieter verbindet Sie über seine Handelsplattform mit dem Markt, kümmert sich um die Finanzierung Ihrer Positionen und ist in allen Fragen rund um den Handel Ihr Ansprechpartner.

Nach welchen Kriterien sollte die Auswahl des Brokers erfolgen?

Wie Sie aus den Erläuterungen oben ersehen können, spielt die oft anzutreffende Werbung mit geringen oder nicht vorhandenen Mindesteinzahlungen eine zu vernachlässigende Rolle. Entscheidend sind vielmehr, niedrige Gebühren (Spreads), übersichtliche und leicht bedienbare Handelsplattform, Einklickhandel-Funktion und deutschsprachiger Kundendienst.

Diesen und weiteren Anforderungen wird beispielsweise der Broker BDSwiss gerecht.

Wie nützlich sind so bezeichnete Cent-Konten?

Cent-Konten werden beispielsweise vom Broker RoboForex in Option gestellt und als Mikrokonten definiert. Das Mikrokonto kann bei RoboForex bereits mit 10 Euro oder US-Dollar eröffnet werden. Der Handel findet auf den Plattformen MT4 oder MT5 statt, Kurse werden bis auf die 5. Stelle hinter dem Komma ausgewiesen.

Sie handeln mit entsprechendem Hebel mindestens 1 Minilot (MT4) oder 1 Mikrolot (MT5) und können dank des Einklickhandels schnell reagieren. Bei einem Hebel von 1.1000 kostet ein Mikrolot nur einen Euro, pro positivem Pips wächst Ihr Cent-Konto um einen Cent. Nachdem 10 % der Margin aufgebraucht sind, stoppt das System den Handel automatisch.

Sie werden sich jetzt fragen, inwiefern das Cent-Konto hilfreich sein kann. RoboForex ermöglicht Ihnen mit dem Mikrokonto den risikoarmen Einstieg in den Echtgeldhandel. Trading im Demokonto ist eine völlig andere Welt, weil ja virtuelles Geld zum Einsatz kommt.

Das Cent-Konto füllen Sie hingegen mit erarbeitetem Echtgeld auf, welches Sie nur ungern verlieren. Forex-Trading mit realem Geld resultiert in verantwortungsvollerem Handeln und kann die Verlustangst reduzieren. Aufgrund der minimalen Einsätze wird nur wenig verloren, aber viel gelernt.

Herkömmliche Forex-Konten zum Erzielen von attraktiven Gewinnen

Zusätzliche Einnahmen oder hauptberufliche Gewinne sind nur in den klassischen Konten mit den oben genannten Mindesteinlagen möglich. Die Wahl der einzugehenden Position muss langsam vonstattengehen. Beginnen Sie mit einem Minilot und steigern Sie den Einsatz pro Position erst, wenn Sie Verluste gelassen hinnehmen können.

Kein Mensch kann gleich mit einem Lot den Echtgeld-Handel beginnen, auch wenn ausgedehnt im Demokonto geübt wurde. Es ist nun einmal ein erheblicher Unterschied, ob Spielgeld oder Echtgeld verloren wird. Daher empfehlen erfahrene Akteure den Beginn mit Minilot oder Mikrolot und die kontinuierliche Steigerung auf die gewünschte Positions-Größe.

Fazit

Die Frage nach dem Umfang des Handelskontos im Forex-Trading kann nicht in wenigen Sätzen hinreichend beantwortet werden. Die Antwort ist vielmehr von Ihren Ansprüchen, Ansichten und Vorhaben abhängig.

Natürlich kann Forex-Trading nebenberuflich betrieben werden, allerdings erfordert dieser Anspruch mehr Geld auf dem Handelskonto und resultiert in vergleichsweise geringen Erträgen. Eigenes Engagement kann ein prall gefülltes Trading-Konto überflüssig machen. Sie holen mit weniger Einsatz mehr aus jeder Session.

Zum Erreichen der notwendigen Professionalität sind Demokonten unverzichtbar und Cent-Konten vorteilhaft. Der ideale Broker verlangt nur niedrige Handels-Gebühren und bietet Ihnen MT4 oder MT5 als Plattform an. Minimale oder fehlende Einzahlungsanforderungen sollten nur zweitrangige Auswahlkriterien sein.

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013.
Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.

Mehr über mich

Weitere interessante Artikel über das Forex Trading:

Ledger - Crypto Beginners Pack
Quelle: Trading für Anfänger

Erhalten Sie Ein Gratis Geschenk + Wichtige Updates!

Teilen Sie Diesen Beitrag Über Soziale Netzwerke:

Share on telegram
Telegram
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Lust auf Trading?

Lust auf Trading?

Nutzen Sie unser kostenloses Trading Tool ganz einfach über ihren PC oder vergleichen Sie die 8 besten Tools miteinander.

Lernen Sie hier die Vor- und Nachteile kennen
Kategorien

Über Kryptokoll

Kryptokoll ist seit dem 1.Mai 2021 online. Wir bieten täglich die aktuellsten News über Kryptowährungen und Co. in Text & Videoformat.

Krypto Updates:

Neue Fan Page:

Kein Update verpassen!

Verpasst?

Kaffespende

  • Unterstütze unsere Arbeit mit ganz wenig Bitcoin an diese Addresse

    Scan to Donate Bitcoin to 1QKX6T1d3yzQVC3b18QwXaTdn22i4XCckT
    Tag / Hinweis: - Senden Sie Ihren Betrag an diese Adresse.
  • Unterstütze unsere Arbeit mit ganz wenig Cardano an diese Addresse

    Scan to Donate Cardano to Ae2tdPwUPEZJwoc8or15WZwu1UbpUevsg1LKJsGjNwhWdhJxikuUgP2DmbJ
    Tag / Hinweis: - Senden Sie Ihren Betrag an diese Adresse.

Erhalten Sie kostenlose Krypto Tipps:

Erhalten Sie jetzt unser kostenloses Geschenk + wöchentliche Krypto Updates.

Chart Analyse

Vergleiches Sie die besten Chart Analyse Tools für den Bitcoin oder Altcoin Handel. Schätzen Sie Ihr persönliches Risiko ein.

Krypto News

Entdecken Sie täglich die spannesten und aktuellsten Nachrichten rund um Kryptowährungen. Steigern Sie Ihre Erfolgschancen.

Mining

Finden Sie heraus, wie hoch Ihre erwartete BTC- und USD-Rendite in Abhängigkeit von Ihrer Hash-Rate, Ihrem Stromverbrauch und Ihren Stromkosten ist.

Die beliebtesten Krypto-Börsen auf einen Blick

eToro

50 /Einstieg
  • Kontrollieren Sie Ihre Gelder von überall auf der Welt
  • Geringe Kosten & Gebühren
  • Kostenlose Registrierung
  • Bester Krypto Anbieter 2021

Bitcoin.de

25 /Einstieg
  • Schneller Kauf und Handel mit diversen Kryptowährungen
  • Verifizierter Kauf durch Kooperation mit der Futurum Bank AG
  • Deutsches Unternehmen ermöglicht schnellen Tausch in EURO

Binance

25 /Einstieg
  • Kryptos ganz einfach und sicher kaufen
  • Die weltgrößte Handelsbörse ermöglicht eine schnelle Registrierung
  • Unterstützt EURO & DOLLAR mit VISA, SEPA uvm.
Aktuelle Top 10 | Die besten Kryptowährungen im Blick:
  • USD
  • EUR
  • GPB
  • AUD
  • JPY
  • MMS Cash TokenMMS Cash Token(MCASH)
    $1.000.00%
  • bitcoinBitcoin(BTC)
    $49,497.004.58%
  • ethereumEthereum(ETH)
    $4,235.428.05%
  • binancecoinBinance Coin(BNB)
    $576.285.73%
  • tetherTether(USDT)
    $1.00-0.05%
  • HEXHEX(HEX)
    $0.1290085.58%
  • SolanaSolana(SOL)
    $196.922.85%
  • cardanoCardano(ADA)
    $1.381.64%
  • usd-coinUSD Coin(USDC)
    $1.00-0.11%
  • rippleXRP(XRP)
    $0.826.66%

Krypto

zu

Krypto

Simple

Swap

Press Play & Close Popup

ICON Weiss 150 150px Kryptokoll2
Share on telegram
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on reddit
Share on twitter

Tauschen

Konvertieren Sie ihre Kryptowährungen.

Visa

Sie werden zur Konvertierungsseite weitergeleitet.

Senden

Versenden Sie den entsprechenden Betrag.

Wir haben noch neue krypto news!!!

Hast du eine Minute?

Dann folge uns auf weiteren Kanälen?

Wir sind seit dem 1. Mai Online und arbeiten täglich an neuen Updates. 

Bitcoin Trading, News, Updates GIF Kryptokoll

Bevor Sie uns verlassen!

Kennen Sie schon alle aktuellen Krypto-Updates von heute?