• Mo. Feb 6th, 2023

Kryptokoll

Kryptowährungen Am Besten Erklärt 2021

Ethereum: Gründer kritisiert Elon Musk! Verbote auf Twitter? Der „Weg zur Diktatur“

Dez 18, 2022

Ethereum Gründer kritisiert Elon Musk! Verbote auf Twitter? Der „Weg zur Diktatur“

Ethereum Gründer kritisiert Elon Musk! Verbote auf Twitter? Der „Weg zur Diktatur“

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Ethereum-Gründer Vitalik Buterin würde es lieber sehen, wenn Twitter seinen Nutzern eine Frist von 30 Tagen einräumen würde, bevor es neue Regeln zur Moderation von Inhalten einführt.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Vitalik Buterin kritisiert Elon Musk

Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin schlägt Alarm wegen Elon Musks jüngster Zensurwelle auf Twitter. Er behauptet, dass die Flut von Account-Sperren der letzten Tage Twitter auf den „Weg zum Autoritarismus“ bringt, also zur Diktatur macht.

Anzeige

Silks

Silks

Als Reaktion auf ein Posting, in dem Musk gelobt wurde, sagte Buterin, Musk wende eine Strategie an, die er „zentrale Planung als Überanpassung“ nennt. Bei der führt Musk Richtlinien ein, die „scheinbar um Elons Ansichten zu ganz bestimmten Situationen herum nachgerüstet werden“.

Die jüngste Welle von Zensurbedenken begann mit Musks Verbot des Kontos @ElonJets – ein Account, der Elons Flugzeug verfolgt. Außerdem verboten wurde @CelebJets, der die Privatjets verschiedener Prominenter verfolgt. Solche Bot-Tracker nutzen öffentlich zugängliche Informationen und veröffentlichen sie weiter, was in den USA legal ist.

Musk sah darin jedoch eine Bedrohung seiner persönlichen Privatsphäre und Sicherheit und ging noch einen Schritt weiter: Er sperrte das persönliche Konto von Jack Sweeney, dem Schöpfer des Elon Jets Twitter-Bots.

Musk führte daraufhin schnell eine neue Twitter-Richtlinie ein, die alle Tweets oder Konten verbietet, die den Aufenthaltsort einer Person preisgeben – wobei die einzigen Ausnahmen im Zusammenhang mit einer Krisensituation „zur Unterstützung humanitärer Bemühungen oder im Zusammenhang mit Veranstaltungen zum öffentlichen Engagement“ gelten.

Die Verbote sind Teil der Bemühungen, das Teilen des Live-Standorts einzuschränken. Und das, obwohl Musk zuvor erklärt hatte, dass er Sweeneys Tracking-Konto „im Namen der Meinungsfreiheit“ nicht verbieten würde.

Als ein Nutzer entgegnete, dass Musk mit dem raschen Verbot solcher Tracking-Konten lediglich „auf Systemeingaben“ reagiere, widersprach Buterin dieser Rechtfertigung.

„Schnell und entschlossen auf Katalysatoren zu reagieren“, wenn es darum geht, Dinge zu verbieten, sei der Weg zu einer Diktatur, so Buterin.

Vitalik: „Das ist wirklich übel“

Buterin kritisierte auch Musks Zensur von Mastodon-Links, einer konkurrierenden Social-Media-Website. Der Schritt sei „wirklich schlecht“. Es ist unklar, warum Mastodon-Links derzeit verboten sind. Der offizielle Twitter-Account von Mastodon wurde allerdings gesperrt, weil er Links zu seiner Version des „ElonJet“-Accounts geteilt hatte.

Twitter hat bislang nicht auf Anfragen nach einem Kommentar reagiert.

In einer von Musk erstellten Umfrage mit insgesamt über 3,1 Millionen Stimmen sprachen sich 59% der Wähler dafür aus, solche Konten „jetzt“ zu sperren – und nicht erst in einer Woche, wie Musk vorgeschlagen hat.

Welche Art von Twitter würde Buterin bevorzugen? Eines, das sich um Objektivität bemüht, anstatt persönliche Vorurteile und Erfahrungen einzubringen – und eines, das konkurrierende Seiten nicht zensiert. Buterin:

„Gute Politik sollte erst hinter dem Schleier der Unwissenheit entschieden und dann angewendet werden.“

Er schlägt vor, dass Twitter den Nutzern einen Monat vorher Bescheid geben sollte, bevor neue Regeln zur Inhaltsmoderation in Kraft treten.

„Das Verbot von Dingen sollte langsam und mit vielen Verzögerungen erfolgen, obwohl ein solcher Ansatz mehr Schaden anrichtet.“

Während Buterin eindeutig gegen plötzliche und schnelle Verbote auf Twitter Stellung bezieht, scheint er nicht unbedingt für die Verfolgung von Prominenten.

„Die Besorgnis besteht darin, dass die Art der Entscheidungsfindung bei diesen Verboten zu sehr dem Stil der Aktionen der vorherigen Twitter-Verwaltung ähnelt, gegen die die Leute zu Recht rebelliert haben.“

Es ist nicht das erste Mal, dass Buterin mächtige Persönlichkeiten der Welt für ihr Verhalten kritisiert, das er als autoritär empfindet. Anfang des Jahres wandte sich Buterin lautstark gegen Putins „Zombie-Regime“, den Krieg in der Ukraine und Nayib Bukeles El Salvador, das seiner Meinung nach „keine sehr demokratische Regierung“ ist und „tatsächlich eine Menge Probleme hat“.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Textnachweis: Decrypt

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Ledger - Crypto Beginners Pack
Quelle: Coincierge.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Bitte stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu.