• So. Jan 29th, 2023

Kryptokoll

Kryptowährungen Am Besten Erklärt 2021

Elon Musk gesteht: Tesla hat Bitcoin verkauft – wegen der COVID-Lockdowns in China

Jul 21, 2022

NFTs als Profilbilder auf Twitter „Nervig“, findet Elon Musk

Tesla hat Bitcoin verkauft. Während der letzten Bilanzpressekonferenz erklärte Tesla-Chef Elon Musk: Der Schritt diene der Maximierung von Teslas Cash-Position.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Tesla verkauft Bitcoin

Während des heutigen Tesla Earnings Call erklärte Tesla-CEO Elon Musk den Grund für den Verkauf von 75% der Bitcoin-Bestände im Wert von ca. 936 Millionen US-Dollar, wie im Q2 Earnings Report des Unternehmens angegeben. Musk in der Telefonkonferenz:

Anzeige

„Der Grund, warum wir einen Teil unserer Bitcoin-Bestände verkauft haben, war, dass wir uns nicht sicher waren, wann die COVID-Lockdowns in China nachlassen würden. Daher war es für uns wichtig, angesichts der Ungewissheit der COVID-Lockdowns in China unsere Cash-Position zu maximieren.“

Obwohl China die COVID-Beschränkungen in den Großstädten Ende Mai gelockert hatte, hat ein sprunghafter Anstieg der Fälle in Peking und anderen Schlüsselregionen die Regierung veranlasst, die Vorschriften einige Wochen später wieder einzuführen. Anfang des Monats wurden in Shanghai Massentests und Abriegelungen durchgeführt.

Infolgedessen wird Chinas „Null-COVID-Politik“ erneut auf die Probe gestellt. Das führt zu neuen Warnungen vor größerem wirtschaftlichem Gegenwind.

Reuters berichtet beispielsweise, dass die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt im zweiten Quartal sowohl bei der Industrieproduktion als auch bei den Verbraucherausgaben einen deutlichen Rückgang gegenüber dem ersten Quartal verzeichnet hat.

Tesla hält an Dogecoin fest

In der Tesla-Telefonkonferenz erläutert das Unternehmen: Telsa hat den Großteil seiner Bitcoin-Bestände gegen einen realisierten Gewinn in Fiat umgewandelt. Das hat die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) mit 106 Mio. USD belastet. Die sind in den Restrukturierungskosten im Zusammenhang mit dem gezielten Personalabbau enthalten.

Trotz des Ausverkaufs betont Musk: Tesla sei offen dafür, seine BTC-Bestände in Zukunft zu erhöhen. Es solle nicht als Urteil über Bitcoin verstanden werden, so Musk – und ergänzt: Tesla habe keinerlei Dogecoin verkauft.

In einer anschließenden Frage- und Antwortrunde ergänzte Musk, dass Kryptowährung nichts sei, worüber das Unternehmen viel nachdenke. Vielmehr handele es sich um einen „Nebenschauplatz des Nebenschauplatzes“ – das Kerngeschäft liegt schließlich ganz woanders.

Musk betont, dass das Hauptziel von Tesla darin besteht, die „Einführung nachhaltiger Energie zu beschleunigen“. Musk:

„Wir sind weder hier noch dort, was Kryptowährungen angeht.“

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Decrypt

Zuletzt aktualisiert am 21. Juli 2022

Der Battle Infinity Presale hat begonnen!

  • Gaming, NFT & Börse
  • Staking möglich
  • Vorverkauf startete am 11.07.2022
  • Bester neuer Token 2022

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Ledger - Crypto Beginners Pack
Quelle: Coincierge.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Bitte stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu.