• Mo. Okt 3rd, 2022

Kryptokoll

Kryptowährungen Am Besten Erklärt 2021

Bitcoin und Ukraine-Krise: Diese Szenarien sind denkbar

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on reddit

Auch wenn gegenwärtig der Ausgang der Ukraine-Krise unklar ist, drohen verschiedene Szenarien, Einfluss auf die Finanz- und Kryptomärkte zu nehmen. Sollten auf die bislang verbalen Auseinandersetzungen Taten folgen, dann wäre das vor allem für Russland eine wirtschaftliche Katastrophe.

Als Konsequenz würde die Landeswährung Rubel massiv abgewertet. Korrespondierend dazu würde eine verstärkte Kapitalflucht aus russischen Vermögens- und Geldwerten erfolgen. Die russische Regierung müsste entsprechende Maßnahmen erlassen, um den Vermögenstransfer und die Abwertung zu unterbinden. Als Teil der Kapitalverkehrskontrollen wäre ein Bitcoin-Verbot respektive ein Verbot diverser Krypto-Anlageformen naheliegend.

[embedded content][embedded content]

Bitcoin-Verbot in Russland

Zwar wurde erst kürzlich bekannt, dass der russische Staat von dem viel diskutierten Bitcoin-Verbot absieht, dennoch muss das nicht bedeuten, dass es in einem Ernstfall auch so bleibt. Restriktionen und Verbote folgen oftmals erst, wenn sich der Staat in einer Notlage befindet.

Schließlich würde eine Eskalation Russlands Haupteinnahmequelle, das Erdgas und Erdöl, empfindlich treffen. Ein signifikantes Haushaltsdefizit wäre die Folge, bei gleichzeitig immer schlechter werdenden Refinanzierungsbedingungen am freien Kapitalmarkt.

Um dennoch die Staatsausgaben sowie soziale Ruhe im Land finanzieren zu können, müsste die russische Notenbank massiv Geld drucken. Die Inflationserwartung würde ebenfalls den Effekt der Kapitalflucht noch einmal verstärken. Staatlich schlecht zu kontrollierende Finanzinfrastrukturen, ergo Blockchain-Infrastrukturen, müssten entsprechend schnell eingeschränkt werden.

Gleichzeitig würde die Entwicklung einer digitalen Zentralbankwährung nach chinesischem Vorbild beschleunigt werden, um schneller auf bankenunabhängige Infrastrukturen zurückgreifen zu können. Dies könnte ebenfalls den Druck auf Bitcoin und Co. erhöhen. So gab die Zentralbank am Dienstag, dem 15. Februar, bekannt, dass die ersten Test-Transaktionen noch in der ersten Jahreshälfte stattfinden sollen.

Das spricht gegen ein Bitcoin-Verbot in Russland

Auf der anderen Seite gibt es auch Gründe für Russland, Bitcoin nicht zu verbieten. Zum einen könnte Russland seine günstige Energie sowie klimatisch guten Bedingungen nutzen, um durch Bitcoin Mining zumindest in Teilen Verdienstausfälle zu kompensieren. Des Weiteren könnten Kryptowährungen dem Im- und Export Russlands helfen, Sanktionen zu übergehen.

So hat beispielsweise der Iran – dessen politische Exponiertheit Parallelen zu Russland aufweist – erst kürzlich Kryptowährungen für Im- und Export-Unternehmen erlaubt. Sollte es also wie bei dem Iran im Jahr 2018 zum Ausschluss aus den westlich dominierten Zahlungssystem wie SWIFT kommen, dann könnten private Kryptowährungen wie Bitcoin zumindest auch hier die Effekte ein wenig abmildern.

Auch dürfte der russische Staat seine Cyberattacken gegen den Westen erhöhen, wie bereits die US-Regierung warnt. Diese Cyberattacken und Hacks können auch Lösegeld-Forderungen enthalten, die wiederum wie üblich in Bitcoin denominiert sind. Wenn also beispielsweise deutsche Unternehmen in den nächsten Wochen mit einem Computer-Virus infiziert werden, dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass hier russische Hacker am Werk sind und BTC-Forderungen formulieren.

Letztlich dürften die aufgeführten Argumente aber nicht stark genug sein, um bei einem Absturz des Rubels ein Bitcoin-Verbot zu entkräften. Weder wären die Bitcoin-Mining-Einnahmen hoch genug, um den Haushalt nennenswert zu entlasten, noch könnte man die Zahlungsschwierigkeiten im Im- und Export ausreichend via Kryptowährungen kompensieren, da Sanktionen dieser Ausweichmöglichkeit zuvorkommen würden. Zumal der Staat ein doppeltes Spiel spielen kann. Wenn auch ein extremes Beispiel, so könnte Russland genau wie Nordkorea Kryptowährungen verbieten, sich aber gleichzeitig als Staat daran bereichern.

Konsequenzen für den Bitcoin-Kurs

Im Falle einer Ukraine-Eskalation ist mit einem kurzfristigen Einbruch der Märkte zu rechnen. Die Aktienmärkte dürfte es dabei weniger hart treffen, als den Kryptomarkt. Zum einen reagieren Kryptowährungen mit einer größeren Volatilität. Zum anderen würde ein BTC-Verbot in Russland wahrscheinlicher werden. Ebenfalls könnte das Image von Bitcoin leiden, wenn in Medienberichten verstärkt von Cyberattacken berichtet wird, die mit Kryptowährungen assoziiert sind.

So negativ die Effekte für den Bitcoin-Kurs kurzfristig wären, dürften sie nicht fundamental lange nachwirken. So hat das BTC-Verbot in China bereits gezeigt, dass kein Staat, nicht einmal China, in der Lage ist, das Bitcoin-Netzwerk nachhaltig anzugreifen. Gemessen an Russlands ökonomischer Bedeutung wäre ein mögliches Bitcoin-Verbot sehr verschmerzbar.

Größere Gefahr liegt in den USA

Die größere Gefahr für den Bitcoin-Kurs liegt stattdessen in den USA, genauer gesagt bei der amerikanischen Notenbank. Sollte sich die aktuelle Inflation von 7,5 Prozent in den USA nicht zeitnah zurückbilden, dann drohen noch mehr Zinsanhebungen in kürzerer Zeit. Die Kombination von Zinsanhebungen in den USA und perspektivisch auch in Europa, einer Eskalation des Ukraine-Konfliktes sowie einem potenziellen Krypto-Verbot in Russland, hätten das Zeug dazu, die Finanzmärkte und Bitcoin vorerst auf Talfahrt zu schicken.

Kurzfristig wären, wie in den letzten Tagen bereits zu beobachten ist, sichere Staatsanleihen, Gold sowie der US-Dollar klar auf der Gewinnerseite. Bitcoin hingegen wird vom Markt nicht als sicherer Hafen sowie Inflationsschutz, zumindest kurzfristig, wahrgenommen. Entsprechend machen sich dort Krisen-Szenarien als erstes bemerkbar.

Bitcoin-Anleger: So positioniert man sich jetzt richtig

Gegenwärtig gibt es noch keinerlei offizielle Hinweise, die auf ein konkretes Bitcoin-Verbot in Russland hinweisen, auch wenn dies die russische Notenbank bereits vor kurzem gefordert hatte. Russland hatte in der Vergangenheit immer wieder einen Zick-Zack-Kurs bei der Krypto-Regulierung eingeschlagen.

Gerade deswegen ist es aber wichtig, dass sich Krypto-Anleger im Vorfeld mit diesem Szenario auseinandersetzen. Für den Fall sollten Anleger aber eine Portfolio-Strategie besitzen. Insbesondere Trader, die mit größeren Hebeln unterwegs sind, gehen gerade ein enormes Risiko ein. Wer sich nicht als Hardcore-Spekulant betrachtet, sollte aktuell einen eher passiven respektive defensiven Anlagestil fahren. Dies gilt für den Aktiensektor, wie für den Kryptomarkt.

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Hardware-Wallet?
Im BTC-ECHO-Ratgeber zeigen wir dir die besten Anbieter für die sichere Verwahrung von Kryptowährungen.

Zum Ratgeber


Quelle: BTC Echo

Erhalten Sie Ein Gratis Geschenk + Wichtige Updates!

Teilen Sie Diesen Beitrag Über Soziale Netzwerke:

Share on telegram
Telegram
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Lust auf Trading?

Lust auf Trading?

Nutzen Sie unser kostenloses Trading Tool ganz einfach über ihren PC oder vergleichen Sie die 8 besten Tools miteinander.

Lernen Sie hier die Vor- und Nachteile kennen
Kategorien

Über Kryptokoll

Kryptokoll ist seit dem 1.Mai 2021 online. Wir bieten täglich die aktuellsten News über Kryptowährungen und Co. in Text & Videoformat.

Krypto Updates:

Neue Fan Page:

Kein Update verpassen!

Verpasst?

Kaffespende

  • Unterstütze unsere Arbeit mit ganz wenig Bitcoin an diese Addresse

    Scan to Donate Bitcoin to 1QKX6T1d3yzQVC3b18QwXaTdn22i4XCckT
    Tag/Note:- Senden Sie Ihren Betrag an diese Adresse.
  • Unterstütze unsere Arbeit mit ganz wenig Cardano an diese Addresse

    Scan to Donate Cardano to Ae2tdPwUPEZJwoc8or15WZwu1UbpUevsg1LKJsGjNwhWdhJxikuUgP2DmbJ
    Tag/Note:- Senden Sie Ihren Betrag an diese Adresse.

Erhalten Sie kostenlose Krypto Tipps:

Erhalten Sie jetzt unser kostenloses Geschenk + wöchentliche Krypto Updates.

Chart Analyse

Vergleiches Sie die besten Chart Analyse Tools für den Bitcoin oder Altcoin Handel. Schätzen Sie Ihr persönliches Risiko ein.

Krypto News

Entdecken Sie täglich die spannesten und aktuellsten Nachrichten rund um Kryptowährungen. Steigern Sie Ihre Erfolgschancen.

Mining

Finden Sie heraus, wie hoch Ihre erwartete BTC- und USD-Rendite in Abhängigkeit von Ihrer Hash-Rate, Ihrem Stromverbrauch und Ihren Stromkosten ist.

Die beliebtesten Krypto-Börsen auf einen Blick

eToro

50 /Einstieg
  • Kontrollieren Sie Ihre Gelder von überall auf der Welt
  • Geringe Kosten & Gebühren
  • Kostenlose Registrierung
  • Bester Krypto Anbieter 2021

Bitcoin.de

25 /Einstieg
  • Schneller Kauf und Handel mit diversen Kryptowährungen
  • Verifizierter Kauf durch Kooperation mit der Futurum Bank AG
  • Deutsches Unternehmen ermöglicht schnellen Tausch in EURO

Binance

25 /Einstieg
  • Kryptos ganz einfach und sicher kaufen
  • Die weltgrößte Handelsbörse ermöglicht eine schnelle Registrierung
  • Unterstützt EURO & DOLLAR mit VISA, SEPA uvm.
Aktuelle Top 10 | Die besten Kryptowährungen im Blick:
  • USD
  • EUR
  • GPB
  • AUD
  • JPY
  • RelevantRelevant(REL)
    $0.825.35%
  • CageCage(C4G3)
    $0.005010-3.67%
  • CornichonCornichon(CORN)
    $0.073096-0.86%
  • lympoLympo(LYM)
    $0.004392-4.43%
  • Heart NumberHeart Number(HTN)
    $0.000553-30.47%
  • TadpoleTadpole(TAD)
    $7.32-1.76%
  • PolkaBridgePolkaBridge(PBR)
    $0.439876-7.02%
  • YAM v2YAM v2(YAMV2)
    $4.70-1.41%
  • DSLA ProtocolDSLA Protocol(DSLA)
    $0.003680-6.82%
  • StacyStacy(STACY)
    $0.0007100.00%

Krypto

zu

Krypto

Simple

Swap

Press Play & Close Popup

ICON Weiss 150 150px Kryptokoll2
Share on telegram
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on reddit
Share on twitter

Tauschen

Konvertieren Sie ihre Kryptowährungen.

Visa

Sie werden zur Konvertierungsseite weitergeleitet.

Senden

Versenden Sie den entsprechenden Betrag.

Wir haben noch neue krypto news!!!

Hast du eine Minute?

Dann folge uns auf weiteren Kanälen?

Wir sind seit dem 1. Mai Online und arbeiten täglich an neuen Updates. 

Bitcoin Trading, News, Updates GIF Kryptokoll

Bevor Sie uns verlassen!

Kennen Sie schon alle aktuellen Krypto-Updates von heute?