• Mo. Jan 30th, 2023

Kryptokoll

Kryptowährungen Am Besten Erklärt 2021

Bitcoin: Großbank JPMorgan erneuert Kursziel, erwartet 146.000 Dollar pro BTC

Nov 6, 2021
Bitcoin Großbank JPMorgan erneuert Kursziel, erwartet 146.000 Dollar pro BTC
Photo by Bermix Studio on Unsplash

JPMorgan Chase & Co., die größte Bank der USA, hat ihr langfristiges Kursziel für Bitcoin aktualisiert. Demnach könnte BTC auf 146.000 Dollar steigen.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Bitcoin: digitales Gold – „mehr denn je“

Die US-Großbank JPMorgan Chase widmet sich in einem neuen Report den Aussichten für Kryptowährungen wie Bitcoin. Bereits im Januar hatte das Kreditinstitut einen Kurs von 146.000 Dollar für BTC in Aussicht gestellt, jetzt wurde das Kursziel erneuert, wie Bitcoin-Investor Jason Williams kommentiert:

Anzeige

„JPMorgan erneuert die Vorhersage, dass Bitcoin $146.000 erreichen könnte – und sagt, dass er sich mehr denn je wie digitales Gold verhält“

 JPMorgan zufolge würde sich Bitcoin aus Perspektive der Anleger zunehmend zu einer digitalen Alternative zu Gold entwickeln. Nach Ansicht des Kreditinstituts konkurriert Bitcoin zunehmend mit Gold als Inflationsabsicherung.

Insofern könnte sich die Kryptowährung Nummer 1 unter zwei Voraussetzungen auf die genannten Preise bewegen. 1.: die Volatilität lässt nach. 2.: Auch Institutionen beginnen, BTC gegenüber Gold zu bevorzugen.

Hierzu Nikolaos Panigirtzoglou, Stratege bei JPMorgan:

„Das Wiederaufleben der Inflationssorgen unter den Anlegern im September/Oktober 2021 scheint das Interesse an der Verwendung von Bitcoin als Inflationsabsicherung neu entfacht zu haben.”

Die Anziehungskraft von Bitcoin als Inflationsabsicherung sei vielleicht dadurch verstärkt worden, dass Gold in den letzten Wochen nicht auf die gestiegenen Inflationssorgen reagiert hat, so Panigirtzoglou. Es gebe kaum Zweifel daran, dass Bitcoin mit Gold konkurrieren werde. Insbesondere, da Millennials als Anleger immer wichtiger werden – und die lieben Kryptowährungen. Panigirtzoglou:

„Wenn man bedenkt, wie groß die finanzielle Investition in Gold ist, bedeutet eine solche Verdrängung von Gold als ‘alternative’ Währung langfristig ein großes Aufwärtspotenzial für Bitcoin.“

Bitcoin steht vor einem „mehrjährigen Aufwärtstrend“

Langfristig sieht der Stratege deshalb bei BTC ein Kursziel von 146.000 Dollar – sofern es der Leitwährung eben gelingt, die enorme Volatilität in den Griff zu bekommen. Das sei nötig, um klassische Investoren zu einem Einstieg zu bewegen. Demnach habe Bitcoins Ruf bei institutionellen Anlegern unter dem Absturz im Mai gelitten.

Grundsätzlich äußern sich die Strategen der Bank aber zuversichtlich über die mittelfristigen Aussichten der Krypto-Märkte. Digitale Assets hätten sich nach der Pandemie als klarer Gewinner herauskristallisiert. Kleinanleger würden sich zu institutionellen Anlegern wie Family Offices, Hedgefonds und Real-Money-Vermögensverwaltern einschließlich Versicherungsgesellschaften gesellen, um die Anlageklasse zu verbreiten.

Hinzu kommt: Es gebe „kaum Zweifel daran, dass Kryptowährungen und digitale Vermögenswerte im weiteren Sinne eine aufstrebende Anlageklasse sind“. Die Strategen der Bank rechnen deshalb mit einem „mehrjährigen strukturellen Aufwärtstrend“.

Bitcoin tradet aktuell (Zeitpunkt dieses Beitrags) nach Verlusten von 1,8% innerhalb der letzten 24 Stunden bei 61.070 Dollar.

Jetzt BNB bei eToro kaufen

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos

Riesige Auswahl and Kryptowährungen und Handelsinstrumenten

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Ledger - Crypto Beginners Pack
Quelle: Coincierge.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Bitte stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu.