• Fr. Jan 27th, 2023

Kryptokoll

Kryptowährungen Am Besten Erklärt 2021

Bitcoin (BTC) nähert sich dem wichtigen 200-Week MA – Steht die Trendwende bevor?

Jul 18, 2022

Bitcoin (BTC) bewegt sich am heutigen 18. Juli nach der Handelseröffnung an der Wall Street um 22.000 US-Dollar, doch die Experten warnen, dass der nächste Widerstand wohl nicht ohne Weiteres geknackt werden kann.

Bitcoin-Kursdiagramm (Bitstamp). Quelle: TradingView

Kann Bitcoin den Widerstand knacken?

Data from Cointelegraph Markets Pro and TradingView showed BTC/USD returning to consolidate after hitting highs of $22,500 on Bitstamp.

An dieser Obergrenze befindet sich ein Cluster aus Verkaufspositionen, die sich um das wichtige 200-Week MA (WMA) sammeln, das in unmittelbarer Nähe liegt. Umso unwahrscheinlicher ist nach Meinung der Analysten der Sprung über diesen Widerstandsbereich.

„Ich gehe nicht davon aus, dass der Aufschwung von Bitcoin noch weitergeht, denn wir befinden uns am 200-Week MA und dem oberen Ende der Preisspanne“, wie Cointelegraph-Experte Michaël van de Poppe stellvertretend erklärt.

Sein Kollege Rekt Capital – wie viele andere Beobachter auch – ist ebenfalls skeptisch, was die weitere Kursentwicklung von Bitcoin auf kurze Sicht angeht.

Van de Poppe weist nichtsdestotrotz darauf hin, dass eine kleine Verschnaufpause in den momentanen Bereichen genau das richtige Mittel sein könnte, damit BTC neue Kraft für den Weg nach oben hat:

„Eine leichte Seitwärtsbewegung würde eine Fortsetzung des Aufschwungs bzw. einen Sprung über 22.600 US-Dollar begünstigen, wodurch wiederum massive Long-Positionen ausgelöst werden könnten, die den Kurs auch noch auf 28.000 US-Dollar tragen. Das wäre toll.“

Sowohl Bitcoin als auch die Altcoins profitieren heute vom leichten Aufschwung auf dem Aktienmarkt, denn während der US-Dollar verliert, geht es für die wichtigsten Aktienindizes aufwärts.

So konnten S&P 500 und Nasdaq Composite Index nach der Handelseröffnung an der Wall Street um 0,7 % bzw. 1 % zulegen.

„Bitcoin kommt wieder in den Tritt“, wie die On-Chain-Analysten von Whalemap die derzeitige Lage optimistisch kommentieren.

Auch die Daten von Material Indicators stützen diese Lesart, denn im Orderbuch von Binance bildet sich unterhalb des aktuellen Kurses scheinbar beträchtlicher Support für den Krypto-Marktführer.

Bitcoin-Orderbuch (Binance). Quelle: Material Indicators

Ethereum im Aufwind

Bei den Altcoins führt Ethereum (ETH) derweil das Feld an, denn der Kurs der zweitgrößten Kryptowährung liegt wieder um 1.500 US-Dollar, was zugleich den höchsten Stand seit mehr als einem Monat bedeutet. Auch gegenüber BTC konnten dadurch signifikante Zugewinne erzielt werden.

ETH/USD 1-day candle chart (Binance). Source: TradingView

Indem selbst der erfreuliche Aufschwung von Bitcoin übertrumpft werden kann, glänzt ETH heute ganz besonders, denn seit Mai – also seit dem Crash von Terra (LUNA) war das Bild um den Ethereum-Kurs eher mau.

Allerdings befindet sich bei 1.530 US-Dollar ein vorheriges Rekordhoch, das Ethereum 2018 aufgestellt hat, weshalb sich in diesem Bereich nun wahrscheinlich spürbarer Widerstand auftun wird.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.


Quelle: Coin Telegraph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Bitte stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu.